Befreites Land: RUB-Symposion über das Kriegsende vor 60 Jahren

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
06.04.2005 10:05

Befreites Land: RUB-Symposion über das Kriegsende vor 60 Jahren

Dr. Josef König Dezernat Hochschulkommunikation
Ruhr-Universität Bochum

    Unter dem Titel "Befreites Land" laden die Stiftung Bibliothek des Ruhrgebiets und die Landeszentrale für politische Bildung am 13. April 2005 zu einem Symposion ein, das sich mit dem Kriegsende vor 60 Jahren und der Gründung des Landes Nordrhein-Westfalen befasst. Die Öffentlichkeit und die Medien sind herzlich willkommen.

    Bochum, 06.04.2005
    Nr. 105

    Befreites Land
    Vom "Ruhrkessel" zur Gründung des Landes NRW
    RUB-Symposion über das Kriegsende vor 60 Jahren

    Vor 60 Jahren schlossen die Alliierten den "Ruhrkessel" bei Lippstadt: Zwischen dem 9. und 14. April 1945 besetzten sie die großen Städte des Ruhrgebiets. Unter dem Titel "Befreites Land" laden die Stiftung Bibliothek des Ruhrgebiets und die Landeszentrale für politische Bildung am 13. April 2005 zu einem Symposion ein, das sich mit dem Kriegsende und der Gründung des Landes Nordrhein-Westfalen befasst (ab 14 Uhr, Haus der Geschichte des Ruhrgebiets, Clemensstr. 17-19, 44789 Bochum). Die Öffentlichkeit und die Medien sind herzlich willkommen.

    Zustände, Zwänge, Hoffnungen

    Die meisten größeren Städte im Westen des Deutschen Reichs lagen in Trümmern. Die Bevölkerungszahlen der Ruhrgebietsstädte hatten sich auf weniger als die Hälfte des Vorkriegsstandes verringert. Das Symposion "Befreites Land" ruft die Zustände, Zwänge und Hoffnungen jener Wochen in Erinnerung: Was sollte mit dem deutschen Westen künftig geschehen? Viele verfielen in Mutlosigkeit, andere regten sich sofort und begannen den Wiederaufbau. Prof. Dr. Klaus Tenfelde, Leiter des Instituts für soziale Bewegungen der RUB, eröffnet die Tagung. Anschließend beleuchten vier namhafte Wissenschaftler den Weg der Region aus dem "Ruhrkessel" zum Herzstück Nordrhein-Westfalens und würdigen die Entstehung des Landes NRW in nur vier Monaten nach der Kapitulation.

    Weitere Informationen

    Dr. Jürgen Mittag, Geschäftsführer der Stiftung Bibliothek des Ruhrgebiets, Tel. 0234/32-26920, E-Mail: juergen.mittag@rub.de
    Prof. Dr. Klaus Tenfelde, Leiter des Instituts für soziale Bewegungen der RUB (ISB), Tel. 0234/32-24687, E-Mail: klaus.tenfelde@rub.de
    Internet: http://www.rub.de/isb


    Weitere Informationen:

    http://www.rub.de/isb


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Geschichte / Archäologie, Politik, Recht
    regional
    Buntes aus der Wissenschaft, Wissenschaftliche Tagungen
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay