idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Instanz:
Teilen: 
11.05.2005 08:21

vdbiol-Schülertag beim Wiesbadener Biotechnologen-Treff

Dr. Georg Kääb Geschäftsführung / Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Verband Deutscher Biologen und biowissenschaftlicher Fachgesellschaften e.V.

    Am morgigen 12. Mai veranstaltet der Verband deutscher Biologen (vdbiol) innerhalb der "Bioperspectives" den Schülertag. Bisher haben sich schon rund 600 Schülerinnen und Schüler angemeldet um mehr über Berufsperspektiven in den Biowissenschaften sowie Aktuelles über Gendiagnostik, Verbrechensbekämpfung mit DNA-Analytik und den Stand der biomedizinischen Forschung zu erfahren.

    Am morgigen 12. Mai veranstaltet der Verband deutscher Biologen (vdbiol) innerhalb der "Bioperspectives" den Schülertag. Bisher haben sich schon rund 600 Schülerinnen und Schüler angemeldet um mehr über Berufsperspektiven in den Biowissenschaften sowie Aktuelles über Gendiagnostik, Verbrechensbekämpfung mit DNA-Analytik und den Stand der biomedizinischen Forschung zu erfahren.

    Der Verband deutscher Biologen und biowissenschaftlicher Fachgesellschaften e.V. (vdbiol) ist eine von 16 Gesellschaften, die gemeinsame Veranstalter der Bioperspectives sind. Die Bioperspectives sind der zentrale Biotechnologentreff Deutschlands, die in diesem Jahr zum 2.-Mal stattfinden und aus der DECHEMA-Jahrestagung hervorgegangen sind.

    Der vdbiol Schülertag bietet Schülern der Oberstufe Gelegenheit, einen wissenschaftlichen Kongress zu besuchen.

    In speziellen Schülervorträgen werden sie über Berufsbilder und Karrierechancen in den Biowissenschaften ebenso informiert wie über "brandheiße" Themen wie Vaterschaftstests und Gendiagnostik.
    Zudem können die Schüler die Firmenpräsentation besuchen.

    Den Abschluss des Tages bildet die zentrale Podiumsdiskussion
    "Das Jahrhundert der Biologie - Wunsch oder Wirklichkeit?"

    Programm:

    10.00 Uhr: Studien- und Berufsinformationen
    - Willkommen auf der BioPerspectives 2005 (Dr. Rüdiger Marquardt, DECHEMA e.V., Frankfurt)
    - Berufsbilder und Karrierechancen: Perspektiven in den Biowissenschaften
    (Dr. Carsten Roller, vdbiol, München)

    ab 11.00 Uhr: "Gute Gene - Böse Gene" - Vorträge mit Diskussion
    - Gesundheitsvorsorge durch medizinische Gendiagnostik -
    Weichenstellung für das Gesundheitswesen der Zukunft
    (Dr. med. (TR), Dr. phil. Ilhan Ilkilic, M. A., Uni Mainz)

    - Vaterschaftstests per DNA-Analyse - Ganz der Papa?
    (Dr. rer. nat. Kirsten Thelen, ID-Labor GmbH, Wiesbaden)

    - Die Bedeutung der DNA-Analytik in der Forensik
    (Dr. rer. nat. Lydia Gerl, Hessisches Landeskriminalamt, Wiesbaden)

    ab 14.00 Uhr: Möglichkeit zum Besuch der begleitenden Firmenausstellung und der zentralen Podiumsdiskussion zum Thema "Das Jahrhundert der Biologie - Wunsch oder Wirklichkeit?"

    Anmeldung für Lehrer mit Schülergruppen der Oberstufe:
    Frau Claudia Martz, DECHEMA e.V.
    Telefon: 069/7564-129
    E-Mail: martz@dechema.de
    Die Teilnahme am vdbiol Schülertag ist für angemeldete Lehrkräfte und Schülergruppen kostenfrei.
    Anerkennung als Lehrerfortbildung in Hessen und Rheinland-Pfalz.
    Veranstalter des Schülertags:
    Verband Deutscher Biologen e.V. in Kooperation mit der DECHEMA e.V.

    Das entsprechende Aktenzeichen vom Hessischen Landesinstitut für Pädagogik ist:
    IQ-Az. VII-7-016.g.05-01

    Das entsprechende Aktenzeichen vom Institut für schulische Fortbildung und schulpsychologische Beratung des Landes Rheinland-Pfalz ist:
    IFB-Az. 52 697

    ca 16:00h Veranstaltungsende


    Weitere Informationen:

    http://www.bioperspectives.org/2005/schultag.pdf
    http://www.vdbiol.de


    Bilder

    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Biologie, Chemie, Ernährung / Gesundheit / Pflege, Informationstechnik, Medizin
    überregional
    Buntes aus der Wissenschaft, Forschungs- / Wissenstransfer, Wissenschaftliche Tagungen
    Deutsch


     

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).