idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Instanz:
Teilen: 
17.05.1999 11:19

Krisenmanagement: Chinesische Unternehmen und Unternehmensnetzwerke in Südostasien

Dorothea Carr Dezernat 8 - Hochschulkommunikation
Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

    Auf Einladung des Seminars für Orientalische Sprachen, Abteilung für Südostasienwissenschaft, findet vom 28. - 30. Mai 1999 eine Internationale Konferenz über "Krisenmanagement: Chinesische Unternehmer und Unternehmensnetzwerke in Südostasien" (Crisis Management: Chinese Entrepreneurs and Business Networks in Southeast Asia) statt (Universitätsclub e. V., Konviktstr. 9). Die Organisatoren sind Prof. Dr. Solvay Gerke, Seminar für Orientalische Sprachen, Bonn, Dr. Thomas Menkhoff, National University of Singapore, und Prof.Dr. Hans-Dieter Evers, Universität Bielefeld. Die Tagung wird von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) unterstützt.

    Im Mittelpunkt der Konferenz stehen die bislang wenig erforschten, komplexen Wechselwirkungen zwischen der rapide voranschreitenden Globalisierung und den damit einhergehenden Wirtschaftskrisen und dem Krisenmanagement chinesischer Unternehmer in Singapur, Malaysia, Indonesien, Vietnam und China. Einen zentralen Aufhänger bilden die so oft beschworenen aber empirisch-theoretisch bislang kaum untersuchten Netzwerke ethnischer Chinesen, die mit ihren Familienkonglomeraten in vielerlei Hinsicht an der regionalen Integration in Südostasien sowie den gegenwärtigen Globalisierungsprozessen mehr oder weniger aktiv beteiligt bzw. von der momentanen Wirtschaftskrise unterschiedlich betroffen sind. Konzepte und Begriffe wie Globalisierung und Marktexpansion, Regionalisierung, Lokalisierung, Netzwerk, ethnische (chinesische) Unternehmer als globale Kommunität, Diaspora, ethnisch-kulturelle- politische Identität, Nationalstaat, Nationalismus, imaginierte Gemeinschaften, ethnische Konflikte usw. markieren interessante theoretische Kristallisationspunkte und empirische Ansatzmöglichkeiten.

    Zwölf führende Wissenschaftler- und Wissenschaftlerinnen (Soziologen, Anthropologen, Politologen und Wirtschaftswissenschaftler ) aus Europa, Singapore, Malaysia, Indonesien und Australien wurden zu dieser Tagung nach Bonn eingeladen.


    Weitere Informationen:

    http://www.uni-bielefeld.de/sdrc/sdrcengl/news/chinentr.html


    Bilder

    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Gesellschaft, Politik, Recht, Wirtschaft
    überregional
    Buntes aus der Wissenschaft, Wissenschaftliche Tagungen
    Deutsch


     

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).