idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Instanz:
Teilen: 
01.06.1999 12:41

Die Medizinische Fakultät der Rheinischen Friedrich Wilhelms-Universität im Dritten Reich

Dorothea Carr Dezernat 8 - Hochschulkommunikation
Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

    Forschungsprojekt am Medizinhistorischen Institut

    Seit dem 1. September 1998 wird am Medizinhistorischen Institut ein Forschungsprojekt zur Rolle der Medizinischen Fakultät der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität im Dritten Reich mit nachhaltiger Unterstützung der Medizinischen Fakultät durchgeführt. Ihre Forschungskommission (BONFOR-Programm) hat hierfür eine beachtliche Anschubfinanzierung gewährt, so daß eigens ein Medizinhistoriker mit entsprechendem Forschungsschwerpunkt (Priv.-Doz. Dr. Georg Lilienthal) eingestellt werden konnte.

    Damit wurde es erstmals möglich, Quellen zu sichern und Dokumente zusammenzutragen, die bislang weit verstreut sind und noch nicht systematisch aufgearbeitet wurden. Kürzlich hat nun die Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung den Antrag von Prof. Dr. Dr. Heinz Schott (Medizinhistorisches Institut) und Prof. Dr. Dr. Frank Bidlingmaier (Institut für klinische Biochemie) auf eine längerfristige Förderung des Projektes bewilligt, so daß nun eine Laufzeit von insgesamt drei Jahren gesichert ist. Damit gehört die Bonner Fakultät zu den wenigen medizinischen Fakultäten in Deutschland, die dieses dunkle Kapitel ihrer eigenen Geschichte systematisch erforscht und eine historische Standortbestimmung innerhalb der übrigen medizinischen Fakultäten im Deutschen Reich ermöglicht.

    Rückfragen an: Prof. Dr. Heinz Schott, Tel. 0228/287 5000


    Bilder

    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Ernährung / Gesundheit / Pflege, Geschichte / Archäologie, Medizin
    überregional
    Forschungsprojekte
    Deutsch


     

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).