Kompetenz unter neuem Dach

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

idw-Abo
Science Video Project



Teilen: 
06.05.1998 00:00

Kompetenz unter neuem Dach

Dipl.-Ing. Mario Steinebach Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
Technische Universität Chemnitz

    Kompetenz unter neuem Dach

    Institut für Konstruktion und Verbundbauweisen zieht ins TCC

    Am 20. Mai 1998 hat das Institut für Konstruktion und Verbundbauweisen e.V. (KVB) an der Technischen Universität Chemnitz Grund zum Feiern. An diesem Tag ziehen nämlich die Mitarbeiter in die neuen Institutsräume im Technologie Centrum Chemnitz an der Annaberger Straße 240. Zur feierlichen Einweihung wird Sachsens Wissenschaftsminister Prof. Dr. Hans Joachim Meyer die Festrede halten.

    Nach Aussage von Institutsdirektor Prof. Dr. Eberhard Köhler umfaßt das Leistungsspektrum des Institutes die Beratung zum Einsatz von Verbundwerkstoffen, die Berechnung und Konstruktion von Bauteilen und Maschinen sowie die Prototypenfertigung einschließlich der Bauteilprüfung.

    Kontakt: Institut für Konstruktion und Verbundbauweisen e.V. (KVB) an der Technischen Universität Chemnitz, Annaberger Str. 240, 09125 Chemnitz, Direktor: Prof. Dr. Eberhard Köhler, Telefon 0371/531-2297, Telefax 0371/531-2283, Leiter: Dr. Gunter Siebdrath, Tel. 0371/5347-303, Telefax 0371/5347-523.

    Einladung zur Institutseinweihung

    Die Damen und Herren der Presse sind herzlich zur Einweihung des Institutes für Konstruktion und Verbundbauweisen eingeladen. Wir würden uns freuen, Sie am 20. Mai 1998 um 16.00 Uhr im Technologie Centrum Chemnitz, Annaberger Straße 240, begrüßen zu können.


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Maschinenbau, Werkstoffwissenschaften
    überregional
    Es wurden keine Arten angegeben
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay