idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Instanz:
Teilen: 
28.06.2005 16:39

Neuer Name für online-Karriereportal der LifeSciences

Dr. Georg Kääb Geschäftsführung / Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Verband Deutscher Biologen und biowissenschaftlicher Fachgesellschaften e.V.

    Neues "Opfer" der Globalisierung: aus bioberufe.de wird http://www.jobvector.com
    Das größte Karriereportal der LifeSciences hat einen neuen, international eingängigeren Namen.
    Seit den ersten Gehversuchen im Jahre 1999 hat sich das Karriereportal des Verbandes deutscher Biologen (vdbiol) zur größten deutschsprachigen Jobbörse für diesen Bereich entwickelt. Nun soll die Entwicklung auch international und noch interdisziplinärer weitergehen.

    In diesen heißen Tagen sollte man eigentlich niemanden mit Wortungetümen und Gedanken-Ping-Pong belasten oder gar überlasten...
    Hier müssen Sie jetzt aber einfach durch:

    "bioberufe" ist jetzt "jobvector" !

    Das im deutschsprachigen Raum führende LifeScience-Karriereforum "bioberufe.de" vollzog in diesen Tagen einen Namenswechsel und ist ab sofort in deutscher und englischer Sprache unter dem Namen jobvector zu finden.

    Wie in der Vergangenheit finden sich nun unter ''www.jobvector.com'' rasch und unkompliziert Stellenangebote und gesuche aus allen Bereichen der LifeSciences. News und Wissenswertes rund um die Themen Berufswahl, Bewerbung und Karriereplanung ergänzen das Angebot an Stellenanzeigen.

    Für Bewerber und öffentliche Institutionen bleibt die Nutzung von jobvector auch weiterhin kostenfrei.

    Neben bewährten Angeboten aus mehr als sechs Jahren Erfahrung in der Lifescience-Branche präsentiert jobvector eine Reihe von Neuerungen und Erweiterungen. So erleichtern nun ein verbessertes Design und eine unkomplizierte Benutzerführung die einfache und schnelle Recherche von Stellenanzeigen. Die Services für Bewerber und Arbeitgeber werden weiter ausgebaut und neue, europaweit ausgerichtete Kooperationen erweitern das Stellenangebot und die Informationsleistungen von jobvector. Das Online Karrierforum jobvector gewinnt damit interdisziplinär und international neue Bereiche hinzu und vergrößert so die Chancen für Bewerber und Arbeitgeber über die Grenzen des deutschsprachigen Raums hinaus.

    Für Arbeitgeber bietet jobvector neben dem bewährten Produktportfolio neue Dienstleistungen, so z.B. eine fachlich qualifizierte Bewerbervorauswahl oder besonders herausgestellte Präsentationsmöglichkeiten für Stellenanzeigen auf der Hauptseite.

    Als offizieller Partner der europaweit führenden Biotechnologiemesse BIOTECHNICA (Messe Hannover) präsentiert jobvector erstmalig zur BIOTECHNICA 2005 die "jobvector career days" vom 18.-20.10.2005 in Hannover.

    Auf dem Messestand von jobvector & vdbiol erfahren Bewerber alles Wissenswerte rund um die Themen Berufswahl, Bewerbung und Karriere und können zahlreiche Stellenangebote im Aushang und online finden. Flankiert wird diese Präsenz durch ein umfangreiches Rahmenprogramm mit Vorträgen.

    Zwei herausragende Veranstaltungen am 20.10.2005 kennzeichnen die neue Partnerschaft von BIOTECHNICA und jobvector besonders:

    Auf der "jobvector talents tour" stellen sich Personalverantwortliche an den Ständen ausgewählter Firmen dem direkten Gespräch mit den Bewerbern. Im Vortragsprogramm an diesem "jobvector career day" erfahren Bewerber aus erster Hand welche Karriereoptionen mit verschiedenen Berufsbildern der LifeSciences verbunden und welche Voraussetzungen erforderlich sind. Zudem wird ein "Bewerbungsgespräch live" durchgeführt, analysiert und kommentiert.

    In bewährter Partnerschaft wird das 3-tägige Programm gemeinsam mit dem Verband deutscher Biologen und biowissenschaftlicher Fachgesellschaften e.V. (vdbiol) organisiert.

    Das Vortragsprogramm des "career day" (nur am 20.10.) wird zudem gemeinsam mit der Gesellschaft für Biochemie und Molekularbiologie e.V. (GBM) und der Vereinigung für Allgemeine und Angewandte Mikrobiologie (VAAM) ausgerichtet.


    Informationen zu den jobvector career days unter: www.jobvector.com/biotechnica
    Informationen zur BioTechnica 2005 unter: www.biotechnica.de

    * Jobvector.com ist das internationale Karriereportal der LifeSciences. Gegründet und betrieben seit 1999 von der Agentur Capsid (Düsseldorf) in enger Kooperation mit dem Verband deutscher Biologen u. biowiss. Fachgesellschaften (vdbiol e.V.).
    Weitere Partner von jobvector sind: Messe Hannover (BioTechnica), Messe München (Analytica), Süddeutsche Zeitung.

    Ansprechpartner beim vdbiol:
    Dr. Georg Kääb
    Geschäftsführung, Redaktion
    Verband dt. Biologen u. biowiss. Fachgesellschaften
    - vdbiol e.V. -
    Corneliusstr. 12, 80469 München
    T: 089-260 245 75
    F: 089-260 245 74
    mailto:redaktion@vdbiol.de
    alternativ: info@vdbiol.de


    Weitere Informationen:

    http://www.vdbiol.de
    http://www.jobvector.com
    http://www.jobvector.com/biotechnica
    http://www.biotechnica.de


    Bilder

    Andrang am "Karrierestand" des vdbiol. Foto: vdbiol
    Andrang am "Karrierestand" des vdbiol. Foto: vdbiol

    None


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Biologie, Chemie, Ernährung / Gesundheit / Pflege, Informationstechnik, Medizin, Wirtschaft
    überregional
    Forschungs- / Wissenstransfer, Studium und Lehre
    Deutsch


     

    Andrang am "Karrierestand" des vdbiol. Foto: vdbiol


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).