idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
08.09.2005 12:39

50. Internationales Wissenschaftliches Kolloquium der TU Ilmenau: "Maschinenbau von Mikro bis Nano" findet großes Interesse

Wilfried Nax M.A. Referat Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
Technische Universität Ilmenau

    Mit 422 angemeldeten Teilnehmern aus 30 Ländern beginnt am Montag, dem 19.9.2005, das Jubiläums-Kolloquium der TU Ilmenau, das in diesem Jahr von der Fakultät für Maschinenbau getragen wird.
    Das erste Wissenschaftliche Kolloquium der damaligen Ilmenauer Hochschule für Elektrotechnik wurde am 5. November 1956 von Rektor Johannes Stamm eröffnet.
    Die Schwerpunktthemen umfassten das gesamte Spektrum der Natur- und Technikwissenschaften von der Angewandten Mathematik über Elektro- und Nachrichtentechnik, Optik und Radiologie bis zur Werkstoffkunde.

    Zahlreiche Gäste der diesjährigen Tagung kommen von Partnerhochschulen aus China und Vietnam, aus West- und Osteuropa sowie aus Brasilien, mit denen die TU Ilmenau Projekte in der Lehre gestaltet und gemeinsame DAAD-Programme betreibt; ebenso vertreten sind Alumni der TU Ilmenau wie Prof. Agarwal von der UNO und Dr. Pham und Prof. Mong Hung von der Vietnamesischen Akademie für Wissenschaften und Technologie.

    Das 50. IWK beginnt mit der Plenarveranstaltung am 19.9.2005 um 13.15 Uhr im Audimax des Humboldtbaus. Grußworte sprechen TU-Rektor Prof. Scharff, Thüringens Kultusminister Prof. Jens Göbel, der Dekan des Maschinenbaus, Prof. Peter Kurtz, sowie Prof. Airila, Prorektor für Forschung und Internationale Beziehungen der Helsinki University of Technology.
    In der Eröffnungsveranstaltung wird ein Film über die Geschichte des Internationalen Wissenschaftlichen Kolloquiums gezeigt, den Studierende der Ilmenauer Medienwissenschaften produziert haben.

    Die anschließenden Plenarvorträge halten der Rektor der ETH Zürich, Prof. Osterwalder, Prof. Hocken von der University of North Carolina, Prof. Höhn, TU München und Vorsitzender der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Maschinenelemente, Konstruktionstechnik und Produktentwicklung, sowie Prof. Günter Höhne, TU Ilmenau.

    Thematische Schwerpunkte des 50. Internationalen Wissenschaftlichen Kolloquiums (Vortragsreihen):
    - Nanomess- und Nanopositioniertechnik
    - Feinwerktechnik/ Technische Optik
    - Mechatronische Systeme - Aktoren und Sensoren
    - Mikrosystemtechnik
    - Mess- und Sensortechnik
    - Neue Werkstoffe und Fertigungstechnologien für skalierbare Strukturen
    - Robotik und Automatisierungstechnik
    - PC-based Control
    - Qualitätsmanagement und Qualitätssicherung
    - Moderne Prüf- und Simulationsverfahren für die Automobilentwicklung
    - Ergonomie von Mensch-Maschine-Schnittstellen
    - Entwicklung der modernen Fabrik
    - Konstruktionstechnik
    - Konstruktionselemente und Baugruppen.

    In das IWK integriert sind Poster- und Firmenpräsentationen sowie die Ausstellung "50 Jahre IWK" (Foyer des Humboldtbaus).

    Unter dem Dach des diesjährigen Kolloquiums finden die folgenden weiteren nationalen und internationalen Veranstaltungen statt:

    - 3. AMAM-Konferenz (Adaptive Motion in Animals and Machines) unter dem Titel "Bionisch inspirierte Robotik" (25.-30.9.) mit dem öffentlichen "Roboterzoo" am 24.9. und 25.9. von 10.00 - 17.00 Uhr, Humboldtbau, und einem "Roboter-Wettkampf" am Mittwoch, 28.9., ab 16.00 Uhr, Humboldtbau.
    - IMEKO 2005: Internationale Tagung zu "Messtechnik im Internet-Zeitalter" (21.-24.9.)
    - 9. Workshop "Multimedia in Bildung und Wirtschaft" (22.-23.9.)
    - Deutsch-chinesisches Symposium zu "Mikrosystemtechnik und Mechatronik" (21.-27.9.)
    - Festakt zur Verleihung des Alfred-Kuhlenkamp-Preises 2005 der VDE/VDI-Gesellschaft Mikroelektronik, Mikro- und Feinwerktechnik (22.9.2005, 13.00 Uhr, Audimax, Humboldtbau). Im Anschluss an die Preisverleihung besteht die Möglichkeit zu Interviews.

    *******

    Die Vertreterinnen und Vertreter der Medien sind herzlich zu den folgenden Pressegesprächen eingeladen, die alle im Newtonbau (Laborgebäude Maschinenbau, Gustav-Kirchhoff-Platz 2, gegenüber dem Humboldtbau), Beratungsraum 2010, stattfinden:

    Montag, 19.9.2005, 12.30 Uhr, Pressegespräch zum 50. Internationalen Wissenschaftlichen Kolloquium

    Montag, 26.9., 13.00 Uhr, AMAM - Pressegespräch mit dem Schwerpunkt "Robotik",

    Mittwoch, 28.9., 13.00 Uhr, AMAM - Pressegespräch mit dem Schwerpunkt "Bionik",

    Mittwoch, 28.9., 08.00 Uhr, IMEKO - Pressegespräch zu "Messtechnik im Internet-Zeitalter"


    Kontakt/Information:
    TU Ilmenau
    Pressestelle/Öffentlichkeitsarbeit
    Leiter Wilfried Nax
    Tel. 03677 69-2545
    e-mail: pressestelle@tu-ilmenau.de


    Weitere Informationen:

    http://www.iwk.tu-ilmenau.de
    http://www.imeko2005.de
    http://www.tu-ilmenau.de/site/biomechatronik/index.php
    http://wcms1.rz.tu-ilmenau.de/fakmb/index.php


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Elektrotechnik, Energie, Informationstechnik, Maschinenbau, Werkstoffwissenschaften
    überregional
    Buntes aus der Wissenschaft, Forschungsergebnisse, Wissenschaftliche Tagungen
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay