Datumsanpassung von Computeranwendungen zum Jahr 2000

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Science Video Project


Teilen: 
09.12.1996 00:00

Datumsanpassung von Computeranwendungen zum Jahr 2000

Wolfgang Scheunemann Presse Forschung und Technik
DaimlerChrysler AG

    Datumsanpassung von Computeranwendungen zum Jahr 2000

    In drei Jahren faengt der Kalender wieder bei Null an

    Stuttgart, im Dezember 1996 - ... fuenf, vier, drei, zwei, eins - Sektkorken knallen und Raketen tauchen den Himmel in ein glitzerndes Feuerwerk; ein neues Jahr bricht an. Und bald, mit dem Jahreswechsel 1999 auf 2000, aendert sich dann nicht nur die letzte Ziffer, sondern die komplette Zahlenreihe. Fuer viele computergestuetzte Anwendungen kann diese Umstellung allerdings ein Problem sein.

    Mit Gruendung des "Kompetenzzentrums Kalenderjahr 2000" bietet die Daimler-Benz-Tochter debis Systemhaus umfassende Hilfe bei der Datumsanpassung von Computerprogrammen auf das neue Jahrtausend an. Das Zentrum vereint Expertenwissen und praktische Erfahrung, um die Umstellung moeglichst ohne Unterbrechung der Betriebsablaeufe in den Unternehmen durchzufuehren. Hilfe leisten dabei die TransMillenniumTM Services, die sich international bereits vielfach bewaehrt haben.

    "Historisch bedingt, naemlich um teuren Speicherplatz zu sparen, arbeiten die meisten Computeranwendungen mit der verkuerzten Schreibweise der Jahreszahlen und betrachten nur die beiden letzten Stellen", erlaeutert Dr. Josef Kisting von debis Systemhaus. "Im Jahre 2000 - sprich "00" - starten sie also nicht in ein neues Jahrtausend, sondern fangen wieder bei Null an." Die Folge sind simple, aber schwerwiegende, logische Fehler beim Vergleich oder Sortieren von Jahreszahlen (denn "97" ist nicht kleiner als "00"), sowie bei ihrer Berechnung (denn "00" minus "97" ist nicht "03", sondern "-97"). Ein weiteres Problem ist, dass Zahlenkombinationen wie 99 oder 00 haeufig ein Kuerzel fuer einen speziellen Befehl und keine Jahresangabe sind.

    Laut Kisting sollten die Unternehmen fruehzeitig die Datumsanpassung durchfuehren lassen. Denn das Problem wird nicht ploetzlich am Morgen des 01. Januar 2000 auftreten, sondern schon laengst davor. Kisting weiter: "Denken Sie zum Beispiel an Versicherungspolicen oder Lizenzen, die ueber mehrere Jahre laufen. Wer seine Programme nicht rechtzeitig umstellt, kann keine Vertraege ueber das magische Datum hinaus ausstellen."

    Mit Hilfe der TransMillenniumTM Services ist das "Kompetenzzentrum Kalenderjahr 2000" in der Lage, Millionen von Programmzeilen schnell und kostenguenstig auf Datumsangaben zu pruefen und diese anzupassen. Damit koennen sich Unternehmen, die jetzt richtig starten, viel Hektik kurz vor dem 31. Dezember 1999 ersparen.

    Bildlegende:

    Viele computergestuetzte Anwendungen arbeiten mit verkuerzten Jahreszahlen, sprich den letzten beiden Ziffern. Beim Jahreswechsel von 1999 auf 2000 kann es dann schon mal passieren, dass die Grosmutter fuenf Jahre alt wird. Zur Vermeidung solcher Fehler bietet das "Kompetenzzentrum Kalenderjahr 2000", gegruendet von der Daimler-Benz-Tochter debis Systemhaus, umfassende Hilfe bei der Datumsanpassung an.

    Info: Daimler-Benz AG, Presse Forschung und Technik (KOM/P) Burkhard Jaerisch Tel.: (0711) 17- 93271, Fax: -94365 e-Mail: 100106.566@compuserve.com Bild und Text: http://www.daimler-benz.com/presse/foto.htm (oder auf Anfrage per Post)


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Informationstechnik
    überregional
    Es wurden keine Arten angegeben
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay