idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Instanz:
Teilen: 
11.08.1995 00:00

Eagle-workshop

Jutta Fey-Hauerwas Presse- und Informationsstelle, Standort Duisburg
Gerhard-Mercator-Universität Duisburg (bis 31.12.2002)

    11.08.1995

    Wie erstellt man ein Coiffeur-Informationssystem?

    Workshop: Software entwickeln

    Ueber die Erfahrungen mit objektorientierten Technologien und graphischen Oberflaechen veranstaltet das Institut fuer Informatik der Mercator-Universitaet Duisburg am 6. September 1995 gemeinsam mit dem Dortmunder SISZ einen Workshop. Berichtet wird unter anderem ueber ein Projekt aus der Telekommunikation und der Erstellung eines Coiffeur-Informationssystems.

    Der Software-Markt unterliegt starken Schwankungen und rasanten Fortentwicklungen. Umso wichtiger ist deshalb der staendige und systematische Erfahrungs- und Wissensaustausch bei den Software-Entwicklern. Interessant ist vor allem die Kommunikation ueber

    - objektorientierte Technologien,

    - graphische Benutzeroberflaechen und

    - Qualitaetsmanagement.

    Zu diesem Zweck hat die Europaeische Kommission ueber die Europaeische System und Software Initiative ESSI das Projekt EAGLE ins Leben gerufen. EAGLE steht fuer European Application Generation Language Environment.

    Der EAGLE-Workshop an der Mercator-Universitaet Duisburg konzentriert sich auf Erfahrungen der Analyse, des Designs und der Programmierung mit objektorientierten Technologien und graphischen Oberflaechen.

    Die Veranstaltung findet am 6. September im Uni-Bereich Muelheimer Str./Ecke Lotharstr., Hoersaal MB 144, statt und wird geleitet von Prof. Axel Hunger, Sprecher des Instituts fuer Informatik (Tel.: 0203/3789-211).


    Bilder

    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Informationstechnik
    überregional
    Es wurden keine Arten angegeben
    Deutsch


     

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).