idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
28.10.2005 10:54

9. Salzhäuser Gespräche

Bettina-Cathrin Wahlers Pressestelle der DGU
Deutsche Gesellschaft für Urologie e.V.

    Fortbildung und Berufspolitik auf dem Jahrestreffen urologischer Belegärzte

    Wissenschafts-Austausch vor historischer Kulisse: Die 9. Salzhäuser Gespräche urologischer Belegärzte
    vom 18. bis 20. November 2005 finden traditionell im Bergström Hotel inmitten der malerischen Altstadt Lüneburgs statt.
    Auch in diesem Jahr werden wieder Teilnehmer aus der gesamten Bundesrepublik und hochkarätige Referenten erwartet.

    "Wir bieten den Kollegen neben einer CME zertifizierten belegarztspezifischen Fortbildung ein Forum zur gemeinsamen Erörterung unserer derzeitigen Versorgungssituation", sagt Initiator Dr. Andreas W. Schneider, niedergelassener Urologe in Winsen und Belegarzt im Krankenhaus Salzhausen. Nach bewährtem Konzept verfolgt auch das diesjährige Treffen der urologischen Belegärzte die programmatische Teilung zwischen einer auf belegärztliche Belange zugeschnittenen medizinischen Fortbildung einerseits und Berufspolitik andererseits. Im Rahmen der berufspolitischen Debatte geht es um die Zukunft des belegärztlichen Versorgungssystems und den aktuellen Stand hinsichtlich des EMB 2000plus. Es diskutieren u.a. der FDP-Politiker Dieter Thomae, Dr. Bernhard Rochell (KBV) und Vertreter der (TK).
    Bezüglich der Fort- und Weiterbildung stehen u.a. folgende Themen auf dem Programm: der Notfall in der urologischen Praxis, die Berichterstattung über die wichtigsten nationalen und internationalen Kongresse (EAU, AUA, DGU) des Jahres 2005, der aktuelle Stand der Behandlung des Nierenzellkarzinoms, sowie die Aufarbeitung der Diagnostik- und Therapiemodalitäten der benignen Prostatahyperplasie.
    "Die Objektivierung der vielen angebotenen 'minimalinvasiven' Therapieoptionen scheint mir gerade bei diesem Krankheitsbild dringend erforderlich. Immerhin sind 30-40% aller Männer über 65 Jahren von einer behandlungsbedürftigen Prostatavergrößerung betroffen", so Dr. Schneider.

    Weitere Informationen über die 9. Salzhäuser Gespräche
    sowie die Möglichkeit zur Anmeldung via Internet finden Sie unter www.urologen.net.
    Anmeldung per Fax an:
    Solution office e.K., Kay Groothoff: 05194-974494

    Weitere Informationen und Fotos über unsere Pressestelle:
    Bettina-Cathrin Wahlers
    Tel.: 040 - 79 14 05 60
    Fax: 040 - 79 14 00 27
    Mobil: 0170 - 48 27 28 7
    Mail: pressestelle@wahlers-pr.de


    Weitere Informationen:

    http://www.urologen.net


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Ernährung / Gesundheit / Pflege, Medizin, Politik, Recht
    überregional
    Buntes aus der Wissenschaft, Wissenschaftliche Tagungen
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay