Zehn Jahre GMD-Institut FOKUS - Innovative Lösungen für die Informationsgesellschaft

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

idw-Abo
Science Video Project



Teilen: 
08.05.1998 00:00

Zehn Jahre GMD-Institut FOKUS - Innovative Lösungen für die Informationsgesellschaft

Ute Schuetz Presse und Marketing
Fraunhofer-Netzwerk Wissensmanagement

    Jubilaeum beim Institut fuer Offene Kommunikationssysteme (FOKUS) in Berlin.

    Seit zehn Jahren bietet das Institut der GMD - Forschungszentrum Informationstechnik GmbH innovative Loesungen fuer die Informationsgesellschaft: Intelligente Informationssysteme, die den Menschen im Alltag unterstuetzen, Multimedia-Anwendungen fuer Digitales Fernsehen, Multimedia-Dienste im Internet und viele mehr.

    FOKUS zeichnet sich durch seine produktnahen Entwicklungen und den direkten Transfer in die Industrie aus. Dabei kooperiert das GMD-Institut mit renommierten nationalen und internationalen Partnern. Unter anderem mit der Deutschen Telekom, NEC, Hitachi, Siemens und Tektronix.

    Zum zehnjaehrigen Bestehen von FOKUS sind Sie herzlich eingeladen zum

    Pressegespraech

    am 15. Mai um 11 Uhr, Kaiserin-Augusta-Allee 31, Berlin, Raum 6009

    Auf Ihre Fragen freuen sich:

    - Prof. Dr. Radu Popescu-Zeletin Leiter des GMD-Instituts fuer Offene Kommunikationssysteme (FOKUS)

    - Senatsrat Peter Schuhe Senatsverwaltung fuer Wissenschaft, Forschung und Kultur in Berlin

    - Prof. Dr. Eckart Raubold Leiter des Technologiezentrums der Deutschen Telekom AG in Darmstadt

    - Dr. Heinz-Georg Sundermann Kaufmaennischer Vorstand der GMD in Sankt Augustin

    - Ute Schuetz, GMD-PUK (Moderation)

    Anschliessend sind Sie zu einem Imbiss und Projektpraesentationen (siehe Anlage, Seite 3) eingeladen.

    Ansprechpartnerin: Barbara Intelmann, Institut fuer Offene Kommunikationssysteme (FOKUS), Kaiserin-Augusta-Allee 31, 10589 Berlin Tel.: +49-30-34 63 73 09, Fax.: -80 00, e-mail: intelmann@gmd.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Informationstechnik
    überregional
    Forschungsprojekte
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay