idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
17.01.2006 09:53

Meisterin der Radierkunst - Christine-Perthen-Stiftung errichtet

MA Birgit Fleischmann Referat für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Kunsthochschule Berlin-Weißensee - Hochschule für Gestaltung

    Professor Jörn Merkert, Direktor der Berlinischen Galerie, machte bei der Eröffnung der Ausstellung "Christine Perthen und Schüler" in der Kunsthochschule Berlin-Weißensee bekannt, dass eine Christine-Perthen-Stiftung errichtet werde. Diese Stiftung soll alle fünf Jahre einen Preis für Radierung vergeben. In der Berlinischen Galerie liegt der gesamte künstlerische Nachlass der 2004 verstorbenen Künstlerin und Professorin der Kunsthochschule Berlin-Weißensee.

    Die Berliner Grafikerin, Zeichnerin und Professorin der Kunsthochschule Berlin-Weißensee Christine Perthen hat der Berlinischen Galerie nicht nur ihren gesamten künstlerischen Nachlass, sondern auch eine Summe Geld hinterlassen, mit dem nun eine Stiftung begründet wird. Alle fünf Jahre soll diese Stiftung den "Christine-Perthen-Preis" für Radierung vergeben. Dies berichtete Professor Jörn Merkert, Direktor der Berlinischen Galerie, bei der Eröffnung der Ausstellung "Christine Perthen und Schüler" in der Kunsthochschule Berlin-Weißensee. Merkert würdigte die Künstlerin als "Meisterin der Radierkunst" und "große Zeichnerin". Christine Perthen war am 30. Dezember 2004 mit 56 Jahren verstorben.

    Die Ausstellung "Christine Perthen und Schüler" in der Kunsthochschule Berlin-Weißensee wird aus Anlass des ersten Todestages von Christine Perthen gezeigt und wurde von ihren Schülern Peter Schulz Leonhardt und Ute Rathmann kuratiert. Sie ist noch bis zum 10. Februar zu besichtigen. Es werden acht grafische Arbeiten und zehn Handzeichnungen aus dem künstlerischen Nachlass gezeigt; außerdem etwa 40 weitere grafische Arbeiten der Schüler und Schülerinnen. Schwerpunkt der Ausstellung ist die menschliche Figur.

    Christine Perthen und Schüler
    Christine Perthen, Judith Adam, Liina Klauss, Ute Rathmann, Peter Schulz Leonhardt, Caren Sielaff, Henriette Stefke
    Dauer: Vom 13. Januar bis zum 10. Februar 2006, Mo-Fr 8 - 20 Uhr
    Ort: Foyer der Kunsthochschule Berlin-Weißensee (KHB); Bühringstraße 20, 13086 Berlin; Eintritt frei.


    Weitere Informationen:

    http://www.kh-berlin.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Kunst / Design, Musik / Theater
    überregional
    Buntes aus der Wissenschaft, Personalia
    Deutsch


    Christine Perthen: Hommage à Camille Claudel, 1990


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay