Airbus im ATM-Netz

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo


Teilen: 
15.09.1997 00:00

Airbus im ATM-Netz

Dipl.-Volkswirt Sven Heese Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Verein zur Förderung eines Deutschen Forschungsnetzes e.V.

    Presse-Information September 1997

    Weltweite ATM-Verbindung fuer das G7-Projekt SPOCK auf der Leipziger Innovationsmesse realisiert

    Airbus on ATM

    Berlin/Leipzig - September 1997 - Der Verein zur Foerderung eines Deutschen Forschungsnetzes e.V. - DFN-Verein - realisiert in Zusammenarbeit mit der Deutschen Telekom Systemloesungen GmbH, Niederlassung Nuernberg, kurzfristig eine ATM-Verbindung von der Leipziger Innovationsmesse (15. bis 20.9.97) in das Breitband-Wissenschaftsnetz, um dem G7-Projekt SPOCK die Moeglichkeit zu geben, ueber ATM mit den Projektpartnern weltweit zu kooperieren und dieses in Leipzig am Beispiel der Entwicklung des Airbus der Daimler-Benz Aerospace Airbus GmbH zu demonstrieren.

    "Bislang werden diese ATM-Verbindungen fuer reine ATM-Anwendungen nicht im Regeldienst genutzt, sondern ein IP-Dienst fuer IP-basierte Anwendungen," betont Dr. Klaus-Eckart Maass, Geschaeftsfuehrer des DFN-Vereins. "Aber in einem solchen Fall, wo keine adaequate Anbindung von anderen Anbietern zur Verfuegung gestellt werden konnte, sehen wir es als Verpflichtung an, innovative Projekte im internationalen Kontext mit unserem Know-How und unserer Infrastruktur zu unterstuetzen!"

    Das Projekt SPOCK - Schnelle Produktentwicklung durch optimierte, computerbasierte Kommunikation ist eines von 14 Referenz-Projekten, die die Gemeinschaft der sieben fuehrenden Industrie-Staaten - G7 - initiiert hat, um den Weg in die Informationsgesellschaft zu foerdern und zu gestalten. "Diese unkomplizierte und kurzfristige Realisierung der ATM-Anbindung durch den DFN-Verein und die DeTeSystem passt genau in den Stil unseres Projektes - schnell zu sein, ohne dass Raum und Zeit eine wesentliche Rolle spielen." Prof. Dr. Stefan Rill vom Institut fuer Aerospace-Technologie der Hochschule Bremen und einer der Projektpartner zeigt sich sehr erleichtert. "In Leipzig koennen wir nun live demonstrieren, wie eine internationale Zusammenarbeit bei der Entwicklung des Airbus ablaeuft, wo die Vorteile dieser Kooperation liegen. Und - welche Bedeutung hier die internationalen ATM-Netze haben!"

    Als Highlights werden auf dem Stand-No. 687 der Hochschule Bremen Halle 1 / B 0.3 in Leipzig live demonstriert:

    - die Kooperation der 17 internationalen Projekt-Partner von SPOCK bei der Entwicklung des Airbus, die in Deutschland, Frankreich, Italien, Niederlande und Canada verteilt arbeiten;

    - der direkte Zugriff auf Supercomputer-Leistungen, die online uebertragung von Windkanaldaten und vonFreiflug-Versuchen.

    Das Projekt SPOCK wird auf deutscher Seite gefoerdert von der Deutschen Telekom Berkom GmbH und dem Land Bremen. Die Projektleitung liegt bei dem Bremer Unternehmen CeBeNetwork GmbH. Die DeTeSystem, Nuernberg stellt die ATM-Zuleitung in Leipzig kostenlos zur Verfuegung.

    "Wir freuen uns, mit der kurzfristigen Schaltung der ATM-Leitung das Projekt SPOCK zu unterstuetzen und dabei die Leistungsfaehigkeit der ATM-Technologie zeigen zu koennen," so Gerhard Sundt, Geschaeftsfuehrer der DeTeSystem, Frankfurt.

    Der DFN-Verein ist die Selbsthilfeeinrichtung der Wissenschaft fuer die Belange der rechnergestuetzten Kommunikation. Seit 1996 steht der Wissenschaft das Breitband-Wissenschaftsnetz B-WiN zur Verfuegung. Derzeit starten die ersten Tests mit Weitverkehrsnetzen im Gigabit-Bereich. Dem DFN-Verein gehoeren derzeit ueber 400 juristische Personen aus dem Bereich Wissenschaft, Forschung, der oeffentlichen Verwaltung und der forschungsnahen Wirtschaft an. Der BMBF foerdert den DFN-Verein bei der Entwicklung und Erprobung innovativer Verfahren und Anwendungen.

    Kontakt "SPOCK": Dr. Frank Arnold CeBeNetwork Gesellschaft fuer Computersimulation und Breitbandkommunikation mbH, Airport Center Bremen Hermann-Kuehl-Strasse 26, 28199 Bremen Tel 0421-5371-122, Fax 0421-5905-731 EMail: cbn@cebenetwork.de WWW: http://www.cebenetwork.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Informationstechnik, Maschinenbau
    überregional
    Forschungsprojekte
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay