Neue Info-Dienste im Web

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

idw-Abo
Science Video Project



Teilen: 
24.04.1998 00:00

Neue Info-Dienste im Web

Rüdiger Mack Marketingkommunikation
Fachinformationszentrum Karlsruhe

    Pressemeldung zur INFOBASE 1998, Internationale Messe fuer Information und Kommunikation, Mai 5-7, Frankfurt/Main

    Halle 4.1 Stand F 19

    STN International entwickelt fuers Internet

    FIZ Karlsruhe praesentiert neue Informationsdienste im Web

    Frankfurt/M. / Karlsruhe, April 1998 - Das Fachinformationszentrum (FIZ) Karls-ruhe und seine Geschaeftspartner im wissenschaftlich-technischen Online-Daten-bankverbund STN International, der amerikanische Chemical Abstracts Service (CAS) und die Japan Science and Technology Corporation (JST), haben im ver-gangenen Jahr ihre Entwicklungsaktivitaeten stark auf das Internet und sein World Wide Web (WWW) ausgerichtet.

    "Das Internet hat sich zu einem sehr interessanten Vertriebsweg fuer Information entwickelt, an den inzwischen die ganze Wissenschaft und ein Grossteil der Wirt-schaft angeschlossen sind", erlaeutert der Marketingdirektor des FIZ Karlsruhe, Dr. Bernward Jenschke. Die Kombination der neuen Web-Technologie mit der lang-jaehrigen Erfahrung von STN International im Aufbau von Online-Datenbanken hat einen grossen Entwicklungsschritt vorwaerts gebracht. "Nie war die Recherche nach wissenschaftlich-technischer Information einfacher", sagt Jenschke. Als Dienstlei-stungsunternehmen der wissenschaftlich-technischen Infrastruktur in Deutschland sammelt und verdichtet das FIZ Karlsruhe seit 1977 Informationen fuer Forschung, Lehre, Wissenschaft, Wirtschaft, Technik und Verwaltung und bietet sie in ge-druckter und elektronischer Form an.

    Das Ergebnis der konzentrierten Entwicklungsaktivitaeten der STN-Partner sind zwei neue Online-Dokumentenliefer- bzw. vermittlungsdienste auf den STN-Web-Servern (ChemPort und FIZ Autodoc) sowie Weiterentwicklungen der beiden Datenbank-Such- und Abfrageprogramme STN Easy und STN Express.

    STN Easy, die Suchoberflaeche fuer den Informationsabruf aus den Datenbanken auf den STN-Web-Servern, entwickelt sich zu einer effektiven Alternative zur klassischen Datenbankrecherche. STN Easy verbindet die einfache Bedienung moderner grafischer Oberflaechen in Fenster-Technik mit den Faehigkeiten eines leistungsstarken Datenbank-Retrievalsystems. Zur Informationssuche bietet STN Easy Suchmasken, Pull-Down-Menues und Buttons zum Anklicken an. Gefun-dene Dokumente koennen durch Anklicken abgerufen werden. Demoversionen sind unter http://stneasy.fiz-karlsruhe.de zu finden. Mit STN Easy will STN Inter-national vor allem den Informationskunden entgegenkommen, die nur gelegentlich in Datenbanken recherchieren, den Informationsaustausch uebers Internet aber gewohnt sind.

    Die bei professionellen Informationsvermittlern weitverbreitete Kommunikations- und Front-End-Software STN Express bringt in ihrer neuen Version "STN Express mit Discover!" eine Reihe von Verbesserungen. Die Software kann ab sofort auch mit den Web-Servern von STN International kommunizieren. An neuen Funktio-nen stellt "STN Express 4.1. mit Discover" unter anderem "Wizzards" bereit, kleine Programme im Programm, die als kluge Assistenten die Informationssuche unter-stuetzen. Sie helfen zum Beispiel beim Einrichten von automatischen UEberwa-chungsfunktionen (SDIs).

    ChemPort und FIZ Autodoc, die beiden neuen Dokumentenliefer- bzw. -vermitt-lungsdienste, machen die Online-Lieferung der digitalisierten Originalpublikationen von wichtigen Verlagen (u.a. Springer Verlag) zu den Literaturzitaten in den Datenbanken Netz moeglich. Mit der Einrichtung der Volltextlieferdienste greift STN International einen langjaehrigen Wunsch der professionellen Informationsvermittler auf, die eine bessere Ver-knuepfung der Daten-bankzitate mit den Fundstellen der Originalpubliaktionen fordern.

    Den Automatischen Volltextvermittlungsservice FIZ Autodoc erreicht man unter http://www.fiz-karlsruhe.de/autodoc. UEber FIZ Autodoc kann Originalliteratur online bestellt werden. Geliefert wird per Fax oder Post. Zur Zeit sind die Techni-sche Informationsbibliothek (TIB) in Hannover, die Senckenbergische Bibliothek SeB) in Frankfurt/M. und die deutsche Zentralbibliothek fuer Medizin (ZBMED) an den Bestellservice angeschlossen. An der Integration weiterer Dokumentenliefe-ranten wird gearbeitet.

    Der zweite Dokumentenlieferdienst ist ChemPort, ein Angebot speziell fuer die Versorgung der Chemie und ihrer verwandten Gebiete mit Fachpublikationen. ChemPort verknuepft die Literaturhinweise der Online-Datenbank CAplus direkt mit den Lieferanten der Originalliteratur. Bislang haben sich acht wissenschaftliche Informationsversorger, darunter Verlage und Fachgesellschaften angeschlossen. Dazu gehoeren im Augenblick: ACS Pubs, die Verlagstochter der American Chemical Society, die britische Royal Society of Chemistry, The American Institute of Pysics und das britische Institute of Physics, The American Association for the Advancement of Science (AAAS), Academic Press, der Springer Verlag sowie Chapman & Hall. Bereits im Juni 1998 wird es moeglich sein, aus allen STN-Datenbanken - zu-naechst ueber STN Easy - auf Volltexte, insbesondere auch auf elektronische Patentvolltexte, zuzugreifen. Mit einem Klick wird sofort vom Literaturzitat bzw. -titel auf den Volltext, der z.B. beim Springer Verlag gespeichert ist, durchgeschaltet. Anlaufstellen fuer den ChemPort-Dokumentenlieferdienst sind die Internet-Server der STN-Partner, in Europa das FIZ Karlsruhe. Von den Web-Servern wird man automatisch zu den Anbietern der Volltexte durchgeschaltet.

    Der Service kann entweder unter http://chemport.fiz-karlsruhe.de oder direkt aus STN Easy unter http://stneasy.fiz-karlsruhe.de aufgerufen werden.

    Weitere Informationen:

    Fachinformationszentrum Karlsruhe, Ruediger Mack, Postfach 2465, D-76012 Karlsruhe, Tel: +49(0)7247/808-513, Fax: +49(0)7247/808-131, E-Mail: rm@fiz-karlsruhe.de http://www.fiz-karlsruhe.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Informationstechnik
    überregional
    Forschungsprojekte
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay