Direktor des FIZ Karlsruhe wird 60

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

idw-Abo
Science Video Project



Teilen: 
24.04.1998 00:00

Direktor des FIZ Karlsruhe wird 60

Rüdiger Mack Marketingkommunikation
Fachinformationszentrum Karlsruhe

    Pressemeldung zur INFOBASE 1998, Internationale Messe fuer Information und Kommunikation, Mai 5-7, Frankfurt/Main

    Halle 4.1 Stand F 19

    Geschaeftsfuehrer des Fachinformationszentrum (FIZ) Karlsruhe hat runden Geburtstag

    Professor Dr.-Ing. Schultheiss wird 60

    Karlsruhe, April 1998 - Der wissenschaftlich-technische Geschaeftsfuehrer des Fachinformationszentrum (FIZ) Karlsruhe, Professor Dr.-Ing. Georg Friedrich Schultheiss, wird am 28. April 60 Jahre alt. Schultheiss ist seit 1992 fuer die inhaltliche Ausrichtung und technische Weiterentwicklung der Karlsruher Informationsdreh-scheibe verantwortlich. Das FIZ Karlsruhe versorgt die Wissenschaft und Wirtschaft mit Fachinformation vornehmlich zu Naturwissenschaften, zu Technik und zu Paten-ten. Es produziert Datenbanken sowie Software zur Strukturierung, Aufbereitung und Ab-frage der Informationen. Gemeinsam mit dem amerikanischen Chemical Abstracts Service (CAS) und der Japan Science and Technology Corpo-ration (JST) betreibt das FIZ Karlsruhe das renommierte Informationsnetz STN International, "The Scientific and Technical Information Network", auf dessen Servicerechnern mehr als 200 Datenbanken online fuer den welt-weiten Zugriff angeboten werden.

    Schultheiss begann seine berufliche Laufbahn als Werkzeugmacher bei den Triumph-Werken in Nuernberg. Nach dem Lehrabschluss studierte er Maschinenbau am dorti-gen Ohm-Polytechnikum, daran anschliessend Kernverfahrenstechnik an der Univer-sitaet Karlsruhe. Dort erwarb er 1966 sein Diplom und promovierte 1970 mit einer Ar-beit zur Grundlagenfor-schung fuer Reaktorsicherheit. Sechs Jahre spaeter folgte die Habilitation. Von der Universitaet Karlsruhe wurde er 1982 zum ausserplanmaessigen Professor an der Fakultaet fuer Maschinenbau ernannt.

    Die ersten Jahre seiner wissenschaftlichen Arbeit galten der Kernfor-schung und dort vor allem der Reaktorsicherheit. Anfang der siebziger Jahre leitete er eine Projekt-gruppe, die eine Studie ueber Informations-systeme zur Reaktorsicherheit erstellte. Dieser Forschungsarbeit folgte im Rahmen eines Kenntnis-Austauschabkommens zwischen Brasilien und Deutschland ein einjaehriger Aufenthalt in Rio de Janeiro. 1979 uebernahm Schultheiss die Leitung des Instituts fuer Anlagentechnik der GKSS-For-schungszentrum Geesthacht GmbH. Ab 1985 zeichnete er im GKSS fuer den For-schungsschwerpunkt Unterwassertechnik mitverantwortlich. Als technisch-wissen-schaftlicher Koordinator der deutsch-brasilianischen Zusammenarbeit in der Unter-wassertechnik sorgte er fuer die Abstimmung und den Informationsaustausch zwi-schen den beiden Laendern. 1992 uebernahm er die wissenschaftlich-technische Geschaeftsfuehrung des FIZ Karlsruhe. Im Januar 1998 wurde Schultheiss von der European Associa-tion of Information Services (EUSIDIC) zum Chairman of the Council fuer 1998 berufen worden. EUSIDIC ist ein Zusammenschluss der professio-nellen europaeischen Informations- und Dokumentationsszene.

    Unter Schultheiss' Fuehrung wurde das FIZ Karlsruhe kontinuierlich vom naturwissen-schaftlichen Dokumentations- und Informationszentrum zu einer kundenorientierten Serviceeinrichtung fuer die Wissenschaft und die Wirtschaft ausgebaut. In den Anfangsjahren galt das Hauptaugenmerk des Fachinformations-zentrums den technischen und methodischen Loesungen, die erarbeitet werden mussten, um die riesigen Mengen des weltweit vorhandenen Wissens zu erfassen, aufzubereiten und der deut-schen Wissenschaft gedruckt und elektronisch zur Verfue-gung zu stellen. Als die Online-Datenbanken in den professionellen Netzen bereits gut liefen, begann mit Schultheiss' Amtsuebernahme die staerkere Ausrichtung auf das umfassende Angebot von internationaler Patentinformation, ihre methodische Ver-dichtung in hochentwickelten Datenbanken und die internationale Vermarktung der Datenbanken an Kunden in Wissenschaft und Wirtschaft. Schultheiss setzte sich nachdruecklich fuer laenderuebergrei-fende Zusammenarbeit in der wissenschaftlichen Informationsbereitstel-lung ein, um der internationalen Gemeinschaft der Forscher wissenschaft-liche Erkenntnisse, technisches Know how und Patentinformationen aus der ganzen Welt ueber die Datennetze gleichermassen anbieten zu koennen und so Technologietransfer und Innovationen zu unterstuetzen. In enger Kooperation mit Kunden aus der Wissenschaft und der Grossindustrie wurden Informationsangebote teilweise direkt nach dem Bedarf der Kunden entwickelt.

    Mit dem Erfolg des Internet und seines World Wide Web (WWW) kam eine neue technische Herausforderung auf das FIZ Karlsruhe zu. Der neue Massen-markt verlangte nach Informationsangeboten unter einfach zu bedienender Software. Die STN Partner entwickelten dafuer das Web-Angebot STN Easy. Es ist seit Ende 1996 unter http://stneasy.fiz-karlsruhe.de im Internet und macht die professionellen Datenbanken des FIZ Karlsruhe und seiner internationalen Geschaeftspartner fuer jedermann zugaenglich. Die Suchoberflaeche von STN Easy ist im Dialogverfahren intuitiv zu bedienen.

    Weitere Informationen:

    Fachinformationszentrum Karlsruhe, Ruediger Mack, Postfach 2465, D-76012 Karlsruhe, Tel: +49(0)7247/808-513, Fax: +49(0)7247/808-131, E-Mai: rm@fiz-karlsruhe.de http://www.fiz-karlsruhe.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Informationstechnik
    überregional
    Forschungsprojekte
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay