idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
28.02.2006 10:56

Weltweit zweitgrößter Physikkongress in Dresden

Dr. Marcus Neitzert Pressekontakt
Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG)

    Die "Stadt der Wissenschaft" wird im Frühjahr zum internationalen Treffpunkt der Physik. Anlass ist die gemeinsame Tagung der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG) und der "European Physical Society" (EPS), die vom 27. bis 31. März 2006 an der Technischen Universität Dresden stattfindet. "Wir erwarten 4.000 Besucher aus dem In- und Ausland", so Professor Ludwig Schultz, am Leibniz-Institut für Festkörper- und Werkstoffforschung (IFW Dresden) für die Organisation des Mammuttreffens verantwortlich. "Dies wäre der weltweit zweitgrößte Physikkongress in diesem Jahr. Nur das amerikanische Gegenstück hat mehr Teilnehmer."

    Den Schwerpunkt des Programms bildet die Festkörperphysik. Dabei geht es zum Beispiel um Nanotechnologie und die Datenspeicher von übermorgen, aber auch um die molekulare Maschinerie im Inneren unseres Gehörs. Die schnellste Zeitlupe der Welt - im Fachjargon "Attosekunden-Spektroskopie" genannt - und der "Quantencomputer" finden sich ebenfalls im Tagungsprogramm. Ein weiteres Thema ist die "Physik sozio-ökonomischer Systeme", die sich unter anderem mit Verkehrsstaus, Online-Auktionen und der Ausbreitung von Epidemien befasst. Die Verbindung zur Physik mag überraschen. Doch tatsächlich lassen sich derartige Massenphänomene mit Hilfe der "Vielteilchenphysik" präzise beschreiben. Eine Vortragsreihe für Lehrerinnen und Lehrer rundet das Programm ab.

    Damit nicht genug. "Auch die breite Öffentlichkeit wollen wir ansprechen", betont Ludwig Schultz. In der Woche vor dem Kongress wird deshalb ein Dresdner Einkaufszentrum zum öffentlichen Labor umfunktioniert. Die Aktion unter dem Motto "Physik im KaufPark" lockt mit Wissenschaftsshows und Mitmach-Experimenten. Fans von Raumschiff "Enterprise" sollten sich außerdem den öffentlichen Abendvortrag vormerken, der im Rahmen der Tagung angeboten wird - sein Titel: "Star Trek - Facts & Fiction".


    Weitere Informationen:

    http://www.dpg-physik.de/presse/tagungen/2006/index.html - Tagungssaison der DPG (mit Dresdner Programm)


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Informationstechnik, Mathematik, Physik / Astronomie, Verkehr / Transport
    überregional
    Buntes aus der Wissenschaft, Forschungs- / Wissenstransfer, Wissenschaftliche Tagungen
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).