idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Instanz:
Teilen: 
07.03.2006 12:25

BABELUGA 365plus: DAK und Charité starten Spezialtherapie für übergewichtige Kinder

Kerstin Ullrich GB Unternehmenskommunikation
Charité-Universitätsmedizin Berlin

    Berlin, 07. März 2006. Fernsehen, Faulenzen, Fettspeisen - Das sind die drei Hauptgründe für ein schwerwiegendes Problem in der Hauptstadt. Durch fehlende Bewegung und falsche Ernährung ist die Zahl stark übergewichtiger Kinder seit Jahren gestiegen. Während 1985 nur 3,5 Prozent aller Schulanfänger an krankhafter Fettsucht (Adipositas) litten, kletterte die Zahl der Betroffenen allein bis zum Jahr 2001 auf 12,6 Prozent. Nach Schätzungen von Experten gibt es in Berlin derzeit über 100.000 Jungen und Mädchen mit Übergewicht, wovon die Hälfte bereits unter einer Adipositas leiden.
    Jetzt starten DAK und Charité ein bundesweit bislang einzigartiges Betreuungsangebot für übergewichtige Kinder im Alter zwischen acht und 15 Jahren. Das Programm "BABELUGA 365plus" kombiniert erstmals ein einjähriges ambulantes Therapieangebot mit einer sechswöchigen Intensivbehandlung in einer Fachklinik. Hierzu haben die Charité - Universitätsmedizin Berlin und die DAK einen integrierten Versorgungsvertrag abgeschlossen, dem sich auch Kinder- und Jugendärzte anschließen können.
    Ziel der neuen Qualitätsbehandlung ist eine langfristig erfolgreiche Gewichtsabnahme über eine Gruppentherapie mit starker Einbindung der Eltern. Das anerkannte Schulungs- und Therapieprogramm wurde im Sozialpädiatrischen Zentrum der Charité vom Adipositas-Team um Dr. Susanna Wiegand entwickelt. Bereits seit fünf Jahren arbeiten spezialisierte Kinderärzte, Psychologen, Ernährungsberater und Diplomsportlehrer unter dem Namen "BABELUGA" erfolgreich zusammen. Die 365-Tage-Therapie umfasst unter anderem medizinische Betreuung, Ernährungsberatung, Kochkurse, psychologische Gruppenschulung und ein spezielles Bewegungsprogramm im Sportgesundheitspark Berlin-Wilmersdorf.
    Jetzt wird die ambulante Therapie der Charité bei Bedarf durch einen sechswöchigen stationären Reha-Aufenthalt in der DAK-Fachklinik "Haus Quickborn" auf der Insel Sylt ergänzt. "Das Angebot ist in dieser Form absolut neu", erklärt Dr. Susanna Wiegand von der Charité. "Ich gehe davon aus, dass sich durch diese Kombination die Erfolgsquote bei der Gewichtsabnahme deutlich erhöhen wird." Durch den Reha-Aufenthalt als Gruppe entstehen für die Kinder und Jugendlichen neue Motivation und Chancen, ihr Leben grundlegend zu ändern. In der DAK-Fachklinik wurden seit dem Jahr 2003 über 1200 übergewichtige Kinder und Jugendliche behandelt. "Ziel ist keine schnelle Gewichtsreduzierung, sondern eine langfristige mit kleinen Schritten", betont Dr. Mark Dankhoff als Leiter der Reha-Klinik. "Durch die enge Zusammenarbeit mit der Charité werden weitere Synergieeffekte genutzt und freigesetzt."

    "Dieser Vertrag ist ein weiterer Meilenstein bei der integrierten Versorgung in Deutschland", unterstreicht DAK-Landesgeschäftsführer Herbert Mrotzeck. "Das Netzwerk aus Charité, DAK-Fachklinik, Kinder- und Jugendärzten bietet den übergewichtigen Kindern und Jugendlichen eine optimierte Behandlung. Wichtig ist aus unserer Sicht die enge Einbindung der Familie. Durch die verbindlichen Schulungs- und Sportangebote können die Eltern ihre Kinder optimal unterstützen, um das Zielgewicht zu erreichen."
    Am Programm "BABELUGA 365plus" teilnehmen können alle DAK-versicherten Kinder und Jugendlichen zwischen acht und 15 Jahren mit Übergewicht oder Adipositas. Das Sozialpädiatrische Zentrum stellt durch eine spezielle Untersuchung die Eignung für die Therapie fest. Informationen gibt es in der Charité unter der Telefonnummer 030 450 566886. Allen Teilnehmern steht ein Gesundheitslotse zur Seite, der die einzelnen Behandlungsschritte koordiniert und reibungslose Abläufe garantiert. Ein langfristiger Therapieerfolg soll durch eine ambulante Betreuung durch Hausärzte, Kinderärzte und das BABELUGA-Team der Charité sichergestellt werden. Für die Teilnahme am Gesundheitssport entstehen Kosten von 25 Euro im Monat. Bei regelmäßiger Teilnahme zahlt die DAK am Ende des Programms einen Bonus von 180 Euro an die Versicherten.
    Die DAK hat in Berlin rund 210.000 Versicherte und ist bundesweit die zweitgrößte Krankenkasse. Der Vertrag für übergewichtige Kinder gehört zu über 200 integrierten Behandlungsprogrammen, die der Gesundheitsdienstleister bundesweit abgeschlossen hat, davon zehn in Berlin.


    Bilder

    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Ernährung / Gesundheit / Pflege, Medizin
    überregional
    Forschungsprojekte
    Deutsch


     

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).