idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Instanz:
Teilen: 
08.03.2006 11:00

"Weiße Biotechnologie" - die Arbeit der Kleinsten

Dr. Georg Kääb Geschäftsführung / Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Verband Deutscher Biologen und biowissenschaftlicher Fachgesellschaften e.V.

    In der Ausgabe der Süddeutschen Zeitung vom morgigen Donnerstag, 9.3.06, wird im beiliegenden Magazin "inovate!" die ganze Bandbreite dieses Bereiches der biotechnologischen Anwendungen dargestellt.

    "Weiße Biotechnologie" - was ist das nun schon wieder? In der Ausgabe der Süddeutschen Zeitung vom morgigen Donnerstag, 9.3.06, wird im beiliegenden Magazin "inovate!" die ganze Bandbreite dieses Bereiches der biotechnologischen Anwendungen dargestellt.
    Schon mit den ersten Versuchen, das kurz zuvor entdeckte Penizillin in größeren Maßstäben herzustellen, begann in den 40er Jahren des letzten Jahrhunderts der Einsatz von Mikroorganismen für die großindustrielle Produktion (wenn man einmal die noch älteren Ansätze u.a. der Ägypter zur alkoholischen Gärung beiseite lässt). Heute machen die Genomforschung und die Möglichkeiten des Genscreenings gezieltere Zugänge zu interessanten Genprodukten und damit Enzymen von Mikroorganismen möglich, die "Evolution in der Petrischale" nach den Wünschen der großindustriellen Anwendung setzt weltweit Maßstäbe und bietet enorme finanzielle Aspekte.

    Selbst Renate Künast und Claus Hipp halten die Anwendungsmöglichkeiten der weißen Biotechnologie für mindestens spannend, jedenfalls akzeptabel , wenn man kürzliche Diskussionsrundenbeiträge bei Frau Maischberger und anderen Orts verfolgt hat. Morgen also Ausführliches dazu in der Süddeutschen Zeitung.


    Weitere Informationen:

    http://www.vdbiol.de


    Bilder

    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Biologie, Chemie, Informationstechnik
    überregional
    Forschungs- / Wissenstransfer
    Deutsch


     

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).