idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project



Teilen: 
09.03.2006 14:13

Im Rückblick: Chemnitzer Linux-Tage 2006 - ein voller Erfolg

Dipl.-Ing. Mario Steinebach Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
Technische Universität Chemnitz

    2.500 Linux-Begeisterte versammelten sich an der TU Chemnitz bei der deutschlandweit größten kommerzfreien Linux-Veranstaltung - 500 Zuhörer lauschten online den Vorträgen

    Der Sächsische Staatsminister für Wirtschaft und Arbeit Thomas Jurk informierte sich am 4. März 2006 auf den Chemnitzer Linux-Tagen und suchte den Kontakt zu Unternehmen im Open Source und Linux-Umfeld. In seinem Grußwort machte Thomas Jurk das Marktpotential von Open Source Software deutlich und beschrieb die Vorteile für Anwender beim Einsatz von Open Source Software.

    Die Keynote von Tom Schwaller "Kolloborative und wirtschaftliche Innovation
    mit freier Software" nannte klassische Open Source Märkte, die sich im Wachstum befinden wie Netzwerklösungen, Securitylösungen, Storage sowie "Carrier Grade Linux" und zeigte Zukunftsmärkte Embedded Systeme mit Linux, Linux-Cluster und Linux Home auf. Er verwies auf aktuelle Entwicklungen von Groupware hin zu sozialer Software, bei denen durch das kollaborative Sammeln von Informationen Metadaten in einer neuen Qualität generiert werden. Tom Schwaller bekräftigte: "Innovative Ideen und der Einsatz freier Software sind ein unschlagbares Team!"

    Vorträge und Workshops waren gut besucht. So fand der Asterisk-Vortrag und
    -Workshop regen Anklang. Das Einsteigerforum wurde sehr gut angenommen. Es fand ein "grml"-Entwicklertreffen statt, dessen Kernteam aus Graz (Österreich) anreiste. Die Entwickler nutzten die Veranstaltung um sich zu treffen und das Projekt voranzubringen. "grml" ist eine konsolenbasierte Live-CD, die vor allen Administratoren nützliche Dienste leistet.

    Jede Chemnitzer Linux-Tage leben von den vielen Helfern und Mitwirkenden, die kleine und große Aufgaben übernehmen und damit zum Gelingen und der immer wieder positiv hervorgehobenen Atmosphäre an den zwei Tagen beitragen. 2006 erreichte die deutschlandweit größte kommerzfreie Linux-Veranstaltung in Deutschland die stattliche Zahl von 300 Helfern, Ausstellern und Referenten, die sich unentgeltlich für die Chemnitzer Linux-Tage, Linux und die Open Source Idee engagieren. Zahlreiche Sponsoren, darunter Cisco Systems, T-Systems und EastLink unterstützten die Linux-Tage tatkräftig.

    Die Audioaufzeichnungen und Vortragsunterlagen werden nach und nach auf die Homepage der Linux-Tage gestellt. Sie sind über die Detailansicht der Beiträge abrufbar. Das beste Lob ist das Feedback von den Besuchern, das ebenfalls unter www.linux-tage.de nachgelesen werden kann.

    (Autorin: Annett Priemel)


    Weitere Informationen:

    http://www.linux-tage.de - Homepage der Chemnitzer Linux-Tage


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Informationstechnik, Wirtschaft
    überregional
    Buntes aus der Wissenschaft, Wissenschaftliche Tagungen
    Deutsch


    Linux in Familie - das war das Motto der Chemnitzer Linux-Tage 2006.


    Zum Download

    x

    Volle Hörsäle bestimmten das Bild der beiden Veranstáltungstage.


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).