idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Instanz:
Teilen: 
06.04.2006 12:37

Neuer RUB-Studiengang: "Master Sicherheit in der Informationstechnik"

Dr. Josef König Dezernat Hochschulkommunikation
Ruhr-Universität Bochum

    Mit dem "Master Sicherheit in der Informationstechnik" erweitert die Ruhr-Universität Bochum ihr Angebot um einen deutschlandweit einzigartigen Studiengang: Vor kurzem erfolgreich akkreditiert, verbindet der viersemestrige Studiengang Ingenieurwissenschaften mit IT-Sicherheit und Kryptographie.

    Bochum, 06.04.2006
    Nr. 121

    Ein Plus an Sicherheit für die IT-Branche
    Akkreditiert: "Master Sicherheit in der Informationstechnik"
    Deutschlandweit einmaliger Studiengang an der RUB

    Mit dem "Master Sicherheit in der Informationstechnik" erweitert die Ruhr-Universität Bochum ihr Angebot um einen deutschlandweit einzigartigen Studiengang: Vor kurzem erfolgreich akkreditiert, verbindet der viersemestrige Studiengang Ingenieurwissenschaften mit IT-Sicherheit und Kryptographie. Studierende mit entsprechender Qualifikation, zum Beispiel einem absolvierten Bachelorstudium, können sich noch zum Sommersemester 2006 in den neuen Studiengang einschreiben.

    "Kein bloßes Informatikstudium"

    "In Bochum erwartet die Studierenden kein bloßes Informatikstudium, das sich vorrangig der Software widmet, sondern eine ausgewogene Ausbildung in der Informationstechnik", sagt Prof. Dr. Christof Paar (Lehrstuhl für Kommunikationssicherheit), der den neuen Studiengang gemeinsam mit Prof. Dr. Jörg Schwenk (Lehrstuhl für Netz- und Datensicherheit) koordiniert. Prof. Schwenk: "Mit dem neuen Master bieten wir unseren Absolventen eine sichere Basis für ein langes Berufsleben."

    Einzigartig breite Qualifikation

    Für das heiße Eisen "Sicherheit" in der IT-Branche sind Fachleute in Deutschland rar. Der neue Studiengang der RUB bietet Studierenden die einzigartige Möglichkeit, sich besonders breit zu qualifizieren: Sie beschäftigen sich vier Semester lang mit der Entwicklung sicherer Software und Hardware; mit umfassenden Sicherheitskonzepten, mit Kryptographie und Netzwerksicherheit. Unter starkem Praxisbezug kombinieren die Studierenden Multimedia-Technik und Software-Entwicklung mit den hardware-orientierten Fächern, etwa der Computertechnik, der Nachrichtentechnik und der Kommunikationsakustik.

    Voraussetzungen

    Voraussetzung für die Zulassung in den neuen Studiengang ist ein abgeschlossenes Bachelor- oder Diplomstudium in den Fächern Informatik, Elektrotechnik oder Mathematik (jeweils Fachhochschule oder Universität). Weitere Abschlüsse können auf Antrag zugelassen werden.

    Weitere Informationen

    Ulrich Greveler, Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik der RUB, Tel. 0234/32-25730, E-Mail: ulrich.greveler@nds.rub.de


    Bilder

    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Elektrotechnik, Energie, Informationstechnik, Mathematik, Physik / Astronomie, Wirtschaft
    überregional
    Studium und Lehre
    Deutsch


     

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).