Förderkreisvorstand wählt neuen Vorsitzenden

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo


Teilen: 
19.09.1997 00:00

Förderkreisvorstand wählt neuen Vorsitzenden

Leiterin Pressereferat Annette Bauer Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder)

    Presseinformation Nr. 120 vom 18.9.97

    Foerderkreisvorstand waehlt neuen Vorsitzenden

    Einen neuen Vorsitzenden waehlte der Vorstand des Foerderkreises der Europa-Universitaet Viadrina auf seiner Sitzung am gestrigen Mittwoch, den 17. September 1997. Alter und neuer Vorsitzender ist der Frankfurter Oberbuergermeister Wolfgang Pohl, der das Amt bereits seit 1992 innehat. Ebenfalls gewaehlt wurden Christian Liste, Direktor der Commerzbank, und Dr. Wolfgang Denda, Stadtwerke Frankfurt (Oder), als stellvertretende Vorsitzende sowie Frau Ursula Jung-Friedrich, Rechtsanwaeltin, als Schatzmeisterin. Zum Geschaeftsfuehrer des Foerderkreises wurde Dr. Juergen Gruenberg, Europa-Universitaet Viadrina, bestellt.

    Gegenstand der Vorstandssitzung war weiterhin die Diskussion um das neue Brandenburgische Hochschulgesetz und die Konsequenzen fuer die Viadrina, ueber die Rektor Prof. Dr. Hans N. Weiler berichtete: Die Reform soll den Hochschulen zu einer staerkeren Autonomie in den Bereichen Personal und Haushalt verhelfen, die Leitung der Hochschule und die einzelner Fachbereiche staerken und Mittel leistungsbezogen zuweisen. Zur Beratung der Hochschulen soll ein Hochschulrat eingefuehrt werden. Die Reform duerfe allerdings nicht dazu fuehren, dass die Hochschulen nun den Mangel verwalten, so Weiler mit Blick auf die derzeitige Haushaltssituation und den Hochschulentwicklungsplan des Landes. Im Jahr 1998 mache beispielsweise allein fuer die Viadrina die Kuerzung an Sachmitteln 20 Prozent aus. Auch von Stellensperren ist die Viadrina betroffen: Schon gegenwaertig darf nur jede zweite freiwerdende Stelle wieder besetzt werden, ab 1998 sogar nur jede dritte.

    Diskutiert wurde auch das Angebot der Universitaet fuer die Buergerinnen und Buerger der Stadt, das in Zukunft noch attraktiver und besser genuzt werden soll. Mit einer Vielzahl von oeffentlichen Veranstaltungen zu aktuellen Themen und einem groSSen Sommerfest fuer Kind und Kegel will die Universitaet zu einer engeren Verbindung zwischen Stadt und Uni beitragen.

    Zum Abschluss der Sitzung dankte Rektor Weiler den Spenderinnen und Spendern fuer die ueber 16 000 Mark, die bisher fuer die Aktion "Hilfe fuer Breslau" eingegangen sind. Die Spendenaktion, die die Europa-Universitaet fuer ihre vom Hochwasser schwer betroffene "Schwester" in Breslau organisiert hat, soll weitergefuehrt werden.


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Gesellschaft
    überregional
    Es wurden keine Arten angegeben
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay