idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
26.06.2006 10:10

Universität Greifswald startet in die große Jubiläumsfestwoche

Constanze Steinke Pressearbeit
Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald

    Stadt, Uni und Gäste vor zehntägigem Veranstaltungsmarathon

    Nach zahlreichen wissenschaftlichen, hochschulpolitischen und kulturellen Ereignissen steuert das 550. Jubiläum der Universität Greifswald mit der Festwoche auf einen weiteren Höhepunkt zu. Vom 30. Juni bis zum 9. Juli 2006 öffnet die Greifswalder Alma Mater einmal mehr weit ihre Pforten und erobert die öffentlichen Plätze. Das Jubiläum wird zum Volksfest. Von jung bis alt ist für alle etwas dabei. Von der dreitägigen Kinder-Uni bis zum traditionsreichen Croy-Fest und einer Vielzahl an festlichen Highlights und Open-Air-Veranstaltungen ist für reichlich Abwechslung gesorgt.

    Der Festwoche startet mit einem Mitarbeiterfest der Universität am Freitag, dem 30. Juni 2006, auf dem frisch restaurierten Innenhof des Universitätshauptgebäudes. Alle gegenwärtigen und ehemaligen Mitarbeiter und ihre Gäste sind herzlich willkommen, um unter freiem Himmel und an geschichtsträchtigem Ort bei guten Speisen und erfrischenden Getränken einige gesellige Stunden zu genießen (ab 15.30 Uhr). Der Rektor der Universität, Prof. Rainer Westermann (Foto), spendiert gemeinsam mit dem Vielanker Brauhaus auf dem Festwochenauftakt 200 Liter des Jubiläumsbieres "Rubenow" und "Karzer". Dazu spielt die Big Band der Universität auf. Während des Festes werden zudem Kunstwerke von Mitarbeitern und Studierenden des Caspar-David-Friedrich-Institutes versteigert.

    Am darauf folgenden Tag, Sonnabend, dem 1. Juli 2006, wird die aufwändige Sonderausstellung "Das steinerne Antlitz der Alma Mater" im Pommerschen Landesmuseum eröffnet (11.00 Uhr). In der Exposition werden markante Bauten und Bauensembles mit historischen und aktuellen Bildträgern, Modellen, zahlreichen Bauplänen, zeitgenössischen Grafiken und bildkünstlerischen Arbeiten die 550-jährige Geschichte der Hochschule reflektieren.

    Wissen lockt nicht nur im Jubiläumsjahr der Universität Greifswald, es rockt auch. Das zumindest möchte die Studierendenschaft der Universität Greifswald am gleichen Tag ab nachmittags mit einem breit angelegten Programm auf dem Innenhof des Universitätshauptgebäudes unter Beweis stellen. Vier bekannte Bands aus dem In- und Ausland werden unter dem Motto "Wissen rockt" zu HipHop-, Pop-, Rock- und Indie-Klängen den Festplatz zum Brodeln bringen (ab 15.00 Uhr/Eintritt frei!).

    Eine besonders reizvolle Kulisse lockt am Sonntag, dem 2. Juli 2006 zu dem Eldena Classic Open Air. Das Sinfonieorchester der Universität Greifswald unter Leitung von Universitätsmusikdirektor Harald Braun lädt zum Klassik-Freiluft-Konzert in die berühmte Klosterruine Eldena (16.00 Uhr). Abends ist bei der "Langen Nacht des Films" im CineStar Durchhaltevermögen angesagt, was bei dem Angebot sicher leicht fallen wird. Auf dem Programm stehen ab 21.30 Uhr "A beautiful mind", "Der Club der toten Dichter" und "Professor Mamlock" sowie die Dokumentationen zu den 500. und 525. Universitätsjubiläen.

    Über 2.200 Kinder haben sich zur ersten Kinder-Universität vom 3. bis 6. Juli 2006 angemeldet. Im Rahmen der Festwoche werden die Studierenden von Morgen die Hörsäle und Dozenten in Beschlag nehmen. Was passiert mit Gummibärchen im Mund? Warum fließt das Wasser im Bach? Sind Hexen immer böse? sind einige der Fragen, auf die Wissenschaftler in 57 Vorlesungen kindgerechte und unterhaltsame Antworten geben.

    Die Festveranstaltung anlässlich der Verleihung akademischer Grade und das traditionsreiche 29. Croy-Fest finden am Freitag, dem 7. Juli 2006, im Dom St. Nikolai (9.30 Uhr) und im Pommerschen Landesmuseum (12.30 Uhr) statt. Beim Festakt zu Ehren der Förderer der Alma Mater wird auch die offizielle Festschrift zum Universitätsjubiläum feierlich übergeben.
    An diesem Abend bitten das Akademische Auslandsamt und ausländische Studierende der Universität zum Internationalen Fest in die Mensa Am Schießwall. Kulinarische und kulturelle Angebote, Informationen und Unterhaltung sowie internationale Rhythmen begleiten die Gäste bei einer Stippvisite rund um den Globus (20.00 Uhr).

    Das Segelrevier am Greifswalder Bodden wird vom 7. bis 9. Juli 2006 zum Schauplatz der Hochschulmeisterschaften in der offenen Jollen-Klasse sowie des NORDIC-Jollencups. Zum Nordic-Jollencup werden 120 Boote und 200 Teilnehmer erwartet. In unmittelbarer Nachbarschaft kämpfen 270 Teams mit über 600 Spielern im Strandbad Eldena um die Titel bei den MLP Deutschen Hochschulmeisterschaften und dem Hotel Baltic Cup im Beachvolleyball. Freitagabend und Samstagabend treffen sich die Sportler zur zünftigen Beachparty mit Live-Musik. Gäste sind jederzeit herzlich willkommen.

    Wissenschaft zum Erleben, Forscher zum Anfassen - am "Tag der Wissenschaft" am Sonnabend, dem 8. Juli 2006, können Besucher aller Altersgruppen einmal hinter die Kulissen der Universität schauen (ab 9.00 Uhr). Die Mitarbeiter der Institute, Museen und Sammlungen der fünf Fakultäten bieten auf über 100 Veranstaltungen einen Einblick in ihre Arbeit und laden zum Experimentieren und Mitmachen ein (Extra Programmheft ab 29. Juni 2006 erhältlich). Parallel dazu präsentieren sich zahlreiche Einrichtungen und Initiativen der Universität auf der Uni-Meile auf dem historischen Campus im Innenhof des Hauptgebäudes. An rund 50 Ständen können wissbegierige Greifswalder und Gäste der Stadt mit den Ausstellern in Gespräch kommen. Von 12.00 - 18.30 Uhr heißt es darüber hinaus: "So is(s)t die Uni!" Das Studentenwerk serviert eine Auswahl an Lieblingsspeisen der Studierenden, die zuvor im Rahmen eines Wettbewerbs ermittelt wurden. Dazu gibt es Wildschwein am Spieß aus dem Universitätsforst. Dort kann auch in Erfahrung gebracht werden, "Was Greifswalder Professoren alles anrichten." Das Kochbuch zum Jubiläum unter dem Motto "Essen lockt" gibt Aufschluss über die bevorzugten Leibgerichte der Universitätslehrer.

    Abschließend können Groß und Klein am Sonntag, dem 9. Juli 2006, der Universität im vollen Lauf zu ihrem Jubiläum gratulieren und gleichzeitig noch etwas für die ihre Gesundheit tun. Auf einer Strecke von 1,5 Kilometer (Start 11.00 Uhr) beim Familienlauf vom Fischmarkt über die Fleischerstraße, Wall und Mensa über die Mühlenstraße zurück zum Ausgangspunkt Fischmarkt. Oder im Wettkampflauf (Start 11.30 Uhr) über 8 Kilometer, der zweimal durch die Stadt führt.

    Mit dem Programmheft den Überblick behalten

    Informationsmaterialien zum Jubiläum können kostenlos in der Pressestelle und im Uniladen angefordert oder abgeholt werden. Dort sind unter anderem die Programmhefte zum Festjahr, zur 1. Greifswalder Kinder-Universität, zum Tag der Wissenschaften und viele weitere interessante Dinge rund um das Uni-Jubiläum erhältlich.

    Die Pressestelle befindet sich im Universitätshauptgebäude (Domstraße 11), der Uniladen in der Baderstraße 1. Telefon: 03834-86 11 50 oder pressestelle@uni-greifswald.de.

    Die Festwoche vom 30. Juni bis 9. Juli 2006 im Überblick (Hauptveranstaltungen)

    30. Juni 2006
    Fest für Mitarbeiter und Gäste
    1. Juli 2006
    Vernissage "Das steinerne Antlitz der Alma Mater"
    Wissen-rockt-Festival
    2. Juli 2006
    Eldena Classic Open Air/Lange Nacht des Films
    3. - 6. Juli 2006
    Viertägige Kinderuniversität
    7. Juli 2006
    Verleihung akademischer Grade/29. Croy-Fest/Internationales Fest
    8./9. Juli 2006
    Deutsche Hochschulmeisterschaften Beachvolleyball und Segeln/Beachparty
    8. Juli 2006
    Uni-Meile/So isst die Uni/Tag der Wissenschaften
    9. Juli 2006
    Gesundheitsläufe

    Universität Greifswald
    Der Rektor
    Prof. Dr. Rainer Westermann
    Domstraße 11, 17487 Greifswald
    T +49 3834 86-11 00
    F +49 3834 86-11 05
    E rektor@uni-greifswald.de
    http://www.wissen-lockt.de
    http://www.uni-greifswald.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    fachunabhängig
    überregional
    Buntes aus der Wissenschaft
    Deutsch


    Rektor Prof. Dr. Rainer Westermann


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay