Ökonomie für 'Verwalter'

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

idw-Abo
Science Video Project



Teilen: 
06.04.1998 00:00

Ökonomie für 'Verwalter'

Juergen Andrae Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Fachhochschule Dortmund

    Verwaltungsbetriebswirtschaftslehre zum Wintersemester

    OEkonomie fuer "Verwalter"

    Im nunmehr dritten Jahrgang bietet die Fachhochschule Dortmund zum Wintersemester 1998/99 in Zusammenarbeit mit der Fachhochschule fuer OEffentliche Verwaltung und dem Institut fuer Verbundstudien den Studiengang "Verwaltungsbetriebswirtschaftslehre" an. Das weiterbildende Angebot richtet sich an Absolventen von Studiengaengen des staatlichen und kommunalen Verwaltungsdienstes an den Fachhochschulen fuer OEffentliche Verwaltung. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den OEffentlichen Verwaltungen des Landes, in den Staedten, Gemeinden und Kreisen sowie in der verwaltungsnahen Wirtschaft sollen durch das Studienangebot die Qualifikation erhalten, betriebswirtschaftliche Aufgaben zu uebernehmen.

    Die positive Resonanz der Studierenden auf das praxisnahe Angebot aeussert sich beispielsweise in einer sehr geringen Zahl von Studienabbrechern. Erste Diplomarbeiten befassen sich u.a. mit konkreten Themen der jeweiligen Dienststellen, um Neuorientierungen und Verbesserungen in den eigenen Verwaltungen auf den Weg zu bringen. Das Studium ist als Fernstudium in Kombination von Selbststudienabschnitten und Praesenzphasen berufsbegleitend aufgebaut ("Verbundstudium"). Die theoretischen Lehrinhalte werden ueber Selbststudienmedien, z.B. Studienbriefe vermittelt. Darueber hinaus sollen Praesenz-Veranstaltungen der praktischen Einuebung und Vertiefung der theoretischen Lehrinhalte dienen. Die Zulassungsvoraussetzung ist nach dem erfolgreichen Abschluss eines Erststudiums in einem Studiengang des staatlichen oder kommunalen Verwaltungsdienstes an einer Fachhochschule fuer OEffentliche Verwaltung auch eine zweijaehrige berufliche Praxis.

    Die Regelstudienzeit betraegt inklusive Diplomarbeit zweieinhalb Jahre, der zeitliche Aufwand pro Woche betraegt fuer die einzelnen Studierenden etwa 15 Stunden. Fuer das Studium, das mit dem Diplomgrad "Diplom-Betriebswirt (FH)" bzw. "Diplom-Betriebswirtin (FH)" abschliesst, muss pro Semester eine Gebuehr von 950,-- DM entrichtet werden.

    Auskuenfte zum Studiengang erteilen Frau Rogowski, Tel. 0231 / 755-4938 oder Frau Hofmann, Tel. 0231 / 912-131. Bewerbungen nimmt die Fachhochschule Dortmund vom 15. Juni bis 15. Juli 1998 (Ausschlussfrist) entgegen.

    Informationsveranstaltungen zum Verbundstudiengang finden am 25. April 1998 und 20. Juni 1998 ab 10.00 Uhr im Fachbereich Wirtschaft, Emil-Figge-Str. 44, UNI Campus Nord, in Raum E 42 statt.

    Anmeldungen richten Sie bitte an Frau Driesen unter Telefon-Nr. 02331-987-4631.


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Gesellschaft, Wirtschaft
    überregional
    Es wurden keine Arten angegeben
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay