idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Instanz:
Teilen: 
24.02.2000 11:24

Bundeskanzler Schröder und Ministerpräsident Clement zu Gast im ARITHMEUM der Universität Bonn

Brigitte Stahl-Busse Dezernat 8 - Hochschulkommunikation
Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

    Feierliche Übergabe einer Rechenmaschine von Johann Christoph Schuster

    Am Mittwoch, dem 1. März 2000 wird um 15.00 Uhr eine wertvolle antike Rechenmaschine des Uhrmachers Johann Christoph Schuster (1759 - 1823) in Anwesenheit des Bundeskanzlers Gerhard Schröder und des Ministerpräsidenten Dr.-Ing. e.h. Wolfgang Clement an das Arithmeum übergeben. Neben Prof. Dr. Karin v. Welck, der Generalsekretärin der Kulturstiftung der Länder, werden auch die beiden Politiker eine kurze Ansprache halten.

    Die Rechenmaschine wurde für das Arithmeum mit der Unterstützung der Kulturstiftung der Länder, der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung, des Landes Nordrhein-Westfalen, des Beauftragten der Bundesregierung für Angelegenheiten der Kultur und der Medien und der Universität Bonn erworben.

    Die Kolleginnen und Kollegen der Presse laden wir herzlich zu diesem feierlichen Anlaß ins Arithmeum ein.
    Ausnahmsweise bitten wir Sie, aufgrund der Sicherheitsbestimmungen, sich kurz in der Pressestelle anzumelden und zum Termin Ihren Presseausweis mitzubringen.
    Ansprechpartner - auch für Pressefotos - : Dr. Bodo Karnbach, Tel.: (0228) 73 8770, Fax: (0228) 73 8771.
    e-mail: ARITHMEUM@OR.UNI-BONN.DE; Adresse des Arithmeums: Lennéstr. 2, 53113 Bonn.


    Weitere Informationen:

    http://www.arithmeum.de


    Bilder

    Rechenmaschine von Johann Christoph Schuster
    Rechenmaschine von Johann Christoph Schuster

    None


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Informationstechnik, Mathematik, Physik / Astronomie
    überregional
    Wissenschaftspolitik
    Deutsch


     

    Rechenmaschine von Johann Christoph Schuster


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).