idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
20.11.2006 13:09

Soft Skills entscheiden über Erfolg

Dr. Margot Klinkner Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen (ZFH)

    Informationsveranstaltungen zum Fernstudium Sozialkompetenz

    Koblenz, 14. November 2006 - Am Samstag, den 02. Dezember 2006 finden an der Hochschule Fulda und an der Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen (ZFH) Informationsveranstaltungen zum Weiterbildungsverbundstudiengang Sozialkompetenz statt. Die Veranstaltungen beginnen jeweils um 11:00 Uhr an der Hochschule Fulda, Maquardstraße 35, Gebäude G, Raum 104 sowie an der Fachhochschule Koblenz, Rheinau 3-4, Gebäude A, ZFH Raum 110. Das zweisemestrige berufsbegleitende Fernstudium wird ausführlich vorgestellt und individuelle Fragen werden beantwortet. Alle Interessenten sind herzlich eingeladen.

    Woran scheitern Projekte? Wie lässt sich die Qualität steigern? Warum können Fertigungstermine nicht eingehalten werden? Eine Auseinandersetzung mit dieser Thematik zeigt, dass zu wenig und zu wenig strukturiert miteinander kommuniziert wird. Team- und Projektergebnisse hängen entscheidend von Kommunikations- oder Konfliktlösungsfähigkeiten ab. Vor allem Führungskräfte kommen ohne diese Schlüsselqualifikationen nicht mehr aus.

    Soft Skills, die neben Fachkenntnissen in allen Branchen stark nachgefragt sind, kann man trainieren. Eine Möglichkeit dazu bietet das zweisemestrige Fernstudienangebot Sozialkompetenz, das die ZFH in Kooperation mit den Fachhochschulen in Fulda, Darmstadt, Koblenz, Mainz, Worms und Zweibrücken seit vielen Jahren erfolgreich durchführt. Es vermittelt das gesamte Spektrum Sozialer Kompetenzen. Kommunikationstechniken, Mitarbeitermotivation und Präsentationstechniken sowie Persönlichkeits- und Organisationsentwicklung, Projektmanagement, Interkulturelle Kompetenz oder Kreatives Denken sind einige Themenbereiche des Studienangebots. Die Studieninhalte sind wissenschaftlich fundiert und werden von Professoren der Hochschulen nach aktuellsten Erkenntnissen entwickelt und modifiziert.

    Das Studienkonzept entspricht dem Ansatz des Blended Learning, bei dem Selbststudien- und Präsenzphasen im Wechsel stattfinden. Während der Selbstlernphase stehen den Studierenden sowohl klassische Studienbriefe als auch mediengestützte Unterrichtsformen
    zur Verfügung. Über eine Lernplattform haben die Studierenden zu jeder Zeit an jedem Ort Zugriff auf webbasierte Trainingseinheiten, die den Lernstoff beispielsweise mit Videosequenzen oder grafischen Darstellungen lebendig präsentieren. Integrierte Übungsaufgaben sichern den Lernerfolg während des Online-Studiums. Die Studierenden stehen über die Lernplattform in regelmäßiger Verbindung zu dem Studiengangsleiter, den Studiengangsbetreuern und Dozenten und diskutieren im Chat mit Kommilitonen über Studieninhalte. Während der begegnungsintensiven Präsenzphasen werden z.B. Teamverständnis und Konfliktbewältigung im Umgang miteinander direkt erprobt.

    Anmeldeunterlagen und detaillierte Informationen zu dem Fernstudium Sozialkompetenz sowie zu anderen Fernstudiengängen können bei der ZFH in Koblenz angefordert werden. Hier werden auch allgemeine Studienberatungen zum Fernstudium angeboten. Näheres zum Angebot der ZFH unter Tel.:0261/915380 oder im Internet unter: http://www.zfh.de. Details zum Fernstudium Sozialkompetenz unter: http://www.sozialkompetenz.info

    Über die ZFH:
    Die 1995 gegründete Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen (ZFH) mit Sitz in Koblenz ist eine wissenschaftliche Einrichtung der Länder Rheinland-Pfalz, Saarland und Hessen. Die ZFH fördert die Entwicklung und Durchführung von Fernstudien in diesen Bundesländern und arbeitet dazu mit 13 Fachhochschulen zusammen. Das Angebotsspektrum erstreckt sich auf aktuell 14 Fernstudienangebote: Bildungs- und Sozialmanagement Schwerpunkt Frühe Kindheit (Bachelor of Arts), Elektrotechnik (Master of Science), Facility Management (Diplom, Zertifikat), Informatik (Diplom, Zertifikat), Integrierte Mediation (Zertifikat), Logistik (Diplom, Zertifikat), Mathematik Brückenkurs, Master of Business Administration (MBA) mit den Schwerpunkten: Freizeit- und Tourismuswirtschaft, Gesundheits- und Sozialwirtschaft, Marketing, Logistikmanagement, Produktionsmanagement oder Sanierungs- und Insolvenzmanagement, Master of Business Administration für Unternehmensführung (MBA), Soziale Arbeit (Bachelor of Arts) sowie Master für Soziale Arbeit (Master of Arts: Advanced Professional Studies), Sozialkompetenz (Zertifikat), Vertriebsingenieur (Diplom, Zertifikat) und Wirtschaftsingenieurwesen (Diplom). Hinzu kommen drei Fernstudiengänge, die von der ZFH beworben und von der Technischen Akademie Südwest (TAS) in Kaiserslautern angeboten werden: Bauschäden, Baumängel und Instandsetzungsplanung (Master of Engineering, Zertifikat), Grundstücksbewertung (Diplom, Zertifikat), Sicherheitstechnik (Diplom, Zertifikat). Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der ZFH sind für die Pflege, Weiterentwicklung sowie den Versand des Studienmaterials zuständig, unterstützen die Hochschulen bei der Öffentlichkeitsarbeit und der Studienorganisation und beraten Interessenten in Sachen Fernstudium.

    Redaktionskontakt:
    Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen
    Dr. Margot Klinkner
    Öffentlichkeitsarbeit, Evaluation und Studienberatung
    Rheinau 3-4
    56075 Koblenz
    Tel.: 0261/91538-16, Fax: 0261/91538-714
    E-Mail: m.klinkner@zfh.de,
    Internet: http://www.zfh.de


    Weitere Informationen:

    http://www.sozialkompetenz.info
    http://www.zfh.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Medien- und Kommunikationswissenschaften, Pädagogik / Bildung, Psychologie, Wirtschaft
    überregional
    Organisatorisches, Studium und Lehre
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).