idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
30.11.2006 15:07

Fernstudium MBA Unternehmensführung

Dr. Margot Klinkner Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen (ZFH)

    Informationsveranstaltungen an den Weiterbildungszentren der Technischen Akademie Wuppertal (TAW) in Bochum und Altdorf/Nürnberg, die in Kooperation mit der ZFH das Fernstudium MBA Unternehmensführung anbieten.

    Koblenz, 29. November 2006 - Am Samstag, den 09. Dezember 2006 finden an den Weiterbildungszentren der Technischen Akademie Wuppertal (TAW) in Bochum und in Altdorf/Nürnberg Informationsveranstaltungen zum berufsbegleitenden Fernstudium MBA Unternehmensführung statt. Die Veranstaltungen beginnen jeweils um 10:00 Uhr am Weiterbildungszentrum in 44795 Bochum, Springorumallee 12 und in 90518 Altdorf, Fritz-Bauer-Straße 13 statt. Studieninhalte, Ablauf und Organisation des Fernstudiums werden ausführlich erläutert und individuelle Fragen beantwortet. Alle Interessenten sind herzlich eingeladen.

    Das Fernstudium MBA Unternehmensführung, das die TAW in Kooperation mit der Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen (ZFH) anbietet, richtet sich an Nichtwirtschaftswissenschaftler wie Ingenieure, Informatiker oder Absolventen anderer technischer, natur- oder geisteswissenschaftlicher Studiengänge. Sie haben meist hervorragende fachliche Qualifikationen und kommen so oft schnell in Führungspositionen mit beispielsweise Personal- oder Budgetverantwortung. Für die Wahrnehmung von Führungsfunktionen sind Managementkompetenzen sowie Wirtschafts-Know-how unabdingbar.

    Das Studium umfasst in den ersten beiden Semestern betriebswirtschaftliche Fachkompetenzen wie Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, Allgemeine Volkswirtschaftslehre, Unternehmensführung, Personalwirtschaft oder Marketing. Schwerpunkt des dritten Semesters ist die Internationale Kompetenz, die die Absolventen dazu befähigt, in einer zunehmend international geprägten Wirtschaft in globalen Zusammenhängen zu denken und zu operieren. Im vierten Semester werden mit dem Wahlpflichtmodul Führungskompetenz soziale Kompetenzen wie z. B. Team- und Kommunikationsfähigkeit vertieft. Das fünfte Semester dient der Erstellung der Abschlussarbeit (Master-Thesis). Neben theoretischer Wissensvermittlung legt dieser Studiengang großen Wert auf Praxisnähe. Es werden nicht nur Inhalte, sondern vor allem auch Kompetenzen zur Lösung von Problemen in der beruflichen Praxis vermittelt. Die Studieninhalte werden in Kooperation mit Wirtschaftsunternehmen auf den aktuellen Arbeitsmarkt abgestimmt. Das Studium ist modular aufgebaut mit einem hohen Wahlpflichtbereich, der den Studierenden die Möglichkeit gibt, das Studium nach eigenen Interessen und individuellen beruflichen Anforderungen zu gestalten.

    Als berufsbegleitendes Fernstudium konzipiert, ermöglicht es den Studierenden größtmögliche Flexibilität. Der größte Teil der Stoffvermittlung findet zeit- und ortsunabhängig im Selbststudium anhand von elektronischen Lehrbriefen statt. Diese haben den Vorteil, dass neueste Trends und Erkenntnisse immer aktuell integriert werden können. Hinzu kommen Präsenzphasen an Wochenenden.

    Die Anmeldefrist zum Sommersemester 2007 für die Standorte der TAW in Bochum oder Altdorf/Nürnberg laufen bis zum 15. Januar 2007.
    Weitere Informationen und Anmeldeunterlagen zu dem Studienangebot MBA Unternehmensführung und zu anderen Fernstudiengängen sind bei der ZFH in Koblenz (Tel. 0261/91538-0) sowie im Internet unter http://www.zfh.de erhältlich. Informationen zum Fernstudium MBA Unternehmensführung sind auch unter http://www.taw.de zu finden.

    Über die ZFH:
    Die 1995 gegründete Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen (ZFH) mit Sitz in Koblenz ist eine wissenschaftliche Einrichtung der Länder Rheinland-Pfalz, Saarland und Hessen. Die ZFH fördert die Entwicklung und Durchführung von Fernstudien in diesen Bundesländern und arbeitet dazu mit 13 Fachhochschulen zusammen. Das Angebotsspektrum erstreckt sich auf aktuell 13 Fernstudienangebote: Bildungs- und Sozialmanagement Schwerpunkt Frühe Kindheit (Bachelor of Arts), Facility Management (Diplom, Zertifikat), Informatik (Diplom, Zertifikat), Integrierte Mediation (Zertifikat), Logistik (Diplom, Zertifikat), Mathematik Brückenkurs, Master of Business Administration (MBA) mit den Schwerpunkten: Freizeit- und Tourismuswirtschaft, Gesundheits- und Sozialwirtschaft, Marketing, Logistikmanagement, Produktionsmanagement oder Sanierungs- und Insolvenzmanagement, Master of Business Administration für Unternehmensführung (MBA), Soziale Arbeit (Bachelor of Arts) sowie Master für Soziale Arbeit (Master of Arts: Advanced Professional Studies), Sozialkompetenz (Zertifikat), Vertriebsingenieur (Diplom, Zertifikat) und Wirtschaftsingenieurwesen (Diplom). Hinzu kommen drei Fernstudiengänge, die von der ZFH beworben und von der Technischen Akademie Südwest (TAS) in Kaiserslautern angeboten werden: Bauschäden, Baumängel und Instandsetzungsplanung (Master of Engineering, Zertifikat), Grundstücksbewertung (Diplom, Zertifikat), Sicherheitstechnik (Diplom, Zertifikat). Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der ZFH sind für die Pflege, Weiterentwicklung sowie den Versand des Studienmaterials zuständig, unterstützen die Hochschulen bei der Öffentlichkeitsarbeit und der Studienorganisation und beraten Interessenten in Sachen Fernstudium.

    Redaktionskontakt:
    Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen
    Dr. Margot Klinkner
    Öffentlichkeitsarbeit, Evaluation und Studienberatung
    Rheinau 3-4
    56075 Koblenz
    Tel.: 0261/91538-16, Fax: 0261/91538-714
    E-Mail: m.klinkner@zfh.de,
    Internet: http://www.zfh.de


    Weitere Informationen:

    http://www.taw.de
    http://www.zfh.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Medien- und Kommunikationswissenschaften, Wirtschaft
    überregional
    Organisatorisches, Studium und Lehre
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay