idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
06.12.2006 09:24

Drei Mitarbeiter der Hochschule Harz mit IHK-Forschungspreis für besondere wissenschaftliche Leistungen ausgezeichnet

Dipl. Biol. Anja Nieselt-Achilles Marketing und Kommunikation
PhotonicNet GmbH Kompetenznetz Optische Technologien

    Im Rahmen der Entwicklung neuer Systeme zur optischen Datenübertragung entstand die Computersimulation eines optischen Demultiplexers, der als Komponente von Datenübertragungssystemen zur Erweiterung der Bandbreite und damit zur Erhöhung der Übertragungskapazität beiträgt.

    Die Auszeichnung junger Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler mit dem IHK-Forschungspreis gehört seit der Einrichtung des Preises im Jahr 2002 zu den Höhepunkten der jährlichen Vollversammlung der Industrie- und Handelskammer Magdeburg. Mit dem Preis werden wissenschaftlich hochwertige und zugleich anwendungsorientierte Arbeiten ausgezeichnet, welche die wirtschaftliche Entwicklung maßgeblich vorantreiben. Zu den Preisträgern des Jahres 2006 gehören auch drei Mitarbeiter der Hochschule Harz in Wernigerode: Matthias Haupt, Jens-Uwe Just und Christian Reinboth beschäftigen sich seit mehreren Jahren unter der Anleitung des Wernigeröder Prorektors für Forschung und Wissenstransfer, Prof. Dr. Ulrich Fischer-Hirchert, mit der Entwicklung neuer Systeme zur optischen Datenübertragung. Dabei entstand die Computersimulation eines optischen Demultiplexers, der als Komponente von Datenübertragungssystemen zur Erweiterung der Bandbreite und damit zur Erhöhung der Übertragungskapazität beiträgt. Das Gerät ist speziell auf den Einsatz in Polymerfaser-basierten Datenübertragungssystemen (sog. POF-Systemen) ausgerichtet und wird bereits als Bestandteil eines optischen Lehr- und Laborsystems für den Einsatz an Universitäten, Fachhochschulen und berufsbildenden Einrichtungen eingesetzt.

    Zur Vermarktung dieses Lehrsystems sowie weiterer Forschungs- und Entwicklungsdienstleistungen im Bereich der optischen Hochtechnologie gründeten die Forscher mittlerweile gemeinsam mit Prof. Dr. Fischer-Hirchert die HarzOptics GmbH in Wernigerode als technisches Spin-Off und mögliches zukünftiges An-Institut der Hochschule Harz (weitere Informationen im Internet unter www.harzoptics.de).

    Der Forschungspreis wurde vom Rektor der Hochschule Harz, Prof. Dr. Willingmann, vom Hauptgeschäftsführer der IHK Magdeburg, Wolfgang März, und vom Präsidenten der IHK Magdeburg, Dr. Klaus Hieckmann, überreicht. Weitere Preise gingen an Dr. Malte Kaspereit von der Universität Magdeburg und Thomas Beller von der Hochschule Magdeburg-Stendal.

    Kontakt:

    University of Applied Sciences Harz
    Prof. Dr. rer. nat. et Ing. habil. Ulrich H. P. Fischer-Hirchert
    Prorector for Research & Technology Transfer

    Friedrichstraße 57-59
    D-38855 Wernigerode
    Telefon +49 3943-659-105, 351/329/340
    Mobil +49 173-397 6282
    Fax +49 3943-659-109
    E-mail1 prorektor-forschung@hs-harz.de
    E-mail2 ufischerhirchert@hs-harz.de


    Weitere Informationen:

    http://ufischerhirchert.hs-harz.de
    http://www.harzoptics.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Informationstechnik, Maschinenbau, Mathematik, Pädagogik / Bildung, Physik / Astronomie, Wirtschaft
    überregional
    Forschungs- / Wissenstransfer, Studium und Lehre
    Deutsch


    Von links: Professor Armin Willingmann, Rektor der Hochschule Harz, Matthias Haupt, Christian Reinboth, IHK-Geschäftsführer Wolfgang März, Jens-Uwe Just und IHK-Präsident Dr. Klaus Hieckmann.


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).