idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
06.04.2000 10:59

"Ohne Moos nix los" - Festkolloquium zum 60. Geburtstag von Prof. Dr. Hans Becker

Claudia Brettar Pressestelle der Universität des Saarlandes
Universität des Saarlandes

    Der Arbeitskreis "Chemie und Biologie der Moose" lädt zum Festkolloquium anlässlich des 60. Geburtstages von Professor Dr. Hans Becker (Lehrstuhl für Pharmakognosie und Analytische Phytochemie) ein. Freitag, 14. April 2000 um 13 Uhr im Großen Hörsaal Biologie,Campus der Universität des Saarlandes, Gebäude 24

    Der Arbeitskreis "Chemie und Biologie der Moose" lädt zum Festkolloquium anlässlich des 60. Geburtstages von Professor Dr. Hans Becker (Lehrstuhl für Pharmakognosie und Analytische Phytochemie) ein. Die Laudatio wird Prof. Dr. Theophil Eicher halten, daran schließt sich ein Vortrag von Prof. Dr. Rüdiger Mues über "Große und kleine moosige Gemeinsamkeiten" an. Nach der Pause referiert Prof. Dr. Joachim W. Kadereit von der Johannes Gutenberg Universität Mainz über "Die Abstammung des Schlafmohns - ein ungelöstes Rätsel". Das Schlußwort hat der Jubilar selbst. Im Anschluss an das Festkolloquium findet im Foyer ein Umtrunk statt.
    Becker studierte in Mainz und Paris und übernahm 1973 nach seiner Habilitation die Leitung des Instituts für Pharmazeutische Biologie an der neu gegründeten Fakultät für Pharmazie der Universität Heidelberg. Dort war er von 1981 bis 1983 Dekan. Becker ist seit 1987 Professor für Pharmakognosie und Phytochemie an der Universität des Saarlandes. Im selben Jahr gründete er gemeinsam mit Prof. Theophil Eicher (Organische Chemie), Prof. Hans Dietmar Zinsmeister und Prof. Rüdiger Mues (beide Botanik) den interdisziplinären Arbeitskreis "Chemie und Biologie der Moose" mit dem gemeinsamen Motto : "Ohne Moos nix los!". Gegenstand der Forschung sind die resistenten kleinen Pflanzen, die Schädlingen und saurem Regen widerstehen. Im Laufe der Jahre wurde bei den Lebermoosen eine immense Zahl neuartiger Naturstoffe entdeckt und ihre Struktur aufgeklärt. Becker war 1994 bis 1996 Dekan der mathematisch-naturwissenschaftlichen Fakultät und gehörte acht Jahre lang dem Senat der Universität an. Er war wiederholt Vorsitzender der Landesgruppe der Deutschen Pharmazeutischen Gesellschaft in Nordbaden und im Saarland. Seit 1993 ist er im Vorstand der Apothekerkammer des Saarlandes.

    Ansprechpartner:
    Prof. Dr. Theophil Eicher, Telefon: 0681-302-3409,
    e-mail: th.eicher@rz.uni-sb.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Biologie, Chemie, Informationstechnik, Meer / Klima, Umwelt / Ökologie
    regional
    Buntes aus der Wissenschaft
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay