idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore



Teilen: 
13.03.2007 08:00

BibTutor - Virtueller Bibliothekar auf dem Leipziger Kongress für Information und Bibliothek

Dipl.-Met. Birgit Bott Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Projektträger im DLR

    Vom 19. bis 22. März stellen die Partner des BibTutor-Konsortiums den ersten virtuellen Bibliothekar vor. Die Forscher präsentieren das BibTutor genannte System auf dem "Dienstleistungsmarkt der Bibliotheken" auf dem Bibliothekartag in Leipzig.

    Das System wählt Datenpools aus, schlägt Suchstrategien vor, gibt wichtige Tipps und vermittelt die notwendigen Kenntnisse zur Informationsrecherche in Bibliotheken.

    Wie aktuelle Studien belegen, verfügen sowohl Studenten als auch wissenschaftliche Mitarbeiter an Hochschulen oft nicht über die ausreichende Kompetenz, um Bibliotheksangebote effizient nach Fachliteratur zu durchsuchen. Ihnen kann jetzt geholfen werden: "Der BibTutor hilft dem Benutzer seine Suchanfrage zu formulieren, schlägt relevante Datenpools vor und grenzt so den Suchraum ein. Das System hilft bei der weiteren Suche in den entsprechenden Datenbanken, liefert wichtige Tipps, Empfehlungen und Fehlerhinweise oder schlägt alternative Suchbegriffe vor", so Prof. Andreas Dengel, Mitglied der Unternehmensleitung des DFKI und Standortsprecher in Kaiserslautern.

    Der BibTutor passt sich der jeweiligen Recherchesituation der Anwender an und berücksichtigt die Unterschiede der ausgesuchten Datenbanken. Er liefert Hilfe zur Selbsthilfe, indem er den Benutzer unterstützt und schult. Im Idealfall wird das System sogar überflüssig, wenn der Anwender alle Kenntnisse, Tricks und Kniffe gelernt hat, um selbstständig effizient nach Fachliteratur zu recherchieren.

    Der webbasierte BibTutor wird 24 Stunden täglich verfügbar sein und kann an die unterschiedlichen Bedürfnisse verschiedener Bibliotheken skaliert werden.

    Neben dem Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) als Konsortialführer und der Firma brainbot technologies AG sind die Bibliotheken der Technischen Universitäten Kaiserslautern, Hamburg-Harburg und Darmstadt sowie der Universität Heidelberg als Ideenlieferanten und Anwender des BibTutor-Systems beteiligt. Gefördert wird das Projekt BibTutor vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF).

    Eine eingeschränkte Beta-Version des BibTutors und weitere Informationen finden Sie im Internet unter: http://www.bibtutor.de.

    Kontakt
    Dr. Sandra Zilles
    Forschungsbereich Wissensmanagement
    eMail: sandra.zilles@dfki.de
    Telefon: +49 (0)631 / 20575-120


    Weitere Informationen:

    http://www.bibtutor.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Informationstechnik
    überregional
    Forschungsergebnisse, Forschungsprojekte
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).