idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Teilen: 
18.04.2007 09:00

Prof. Dr. Insa Sjurts, akademische Leiterin der Hamburg Media School, ist neue Vorsitzende der KEK

Sabine Lucht Kommunikation und Marketing
Hamburg Media School

    Prof. Dr. Insa Sjurts, akademische Leiterin der MBA-Studiengänge zum Medienmanagement an der Hamburg Media School (HMS), wurde gestern zur neuen Vorsitzenden der Kommission zur Ermittlung der Konzentration im Medienbereich (KEK) gewählt. Die KEK ist zuständig für die Sicherung der Meinungsvielfalt im bundesweiten privaten Fernsehen in Deutschland. Eine große Herausforderung für ihre Arbeit sieht Insa Sjurts in der Positionierung der KEK im Rahmen der geplanten Reform der Medienaufsicht.

    Die Kommission zur Ermittlung der Konzentration im Medienbereich (KEK) hat seit gestern eine neue Vorsitzende. Prof. Dr. Insa Sjurts (HMS und Universität Hamburg) wurde von den Ministerpräsidenten der Länder für weitere fünf Jahre in die Kommission berufen und von den Mitgliedern zur Vorsitzenden gewählt. Zuvor war sie bereits für zweieinhalb Jahre stellvertretende Vorsitzende des Gremiums gewesen.
    Die KEK gewährleistet die Meinungsvielfalt im bundesweiten privaten Fernsehen. Derzeit wird von Seiten der Länder über weitreichende strukturelle Änderungen der KEK nachgedacht. Die unabhängige und weisungsfreie Kommission würde dann organisatorisch einer Landesmedienanstalt zugeteilt und um sechs Direktoren der Landesmedienanstalten erweitert werden. Diese Erweiterung könnte die Unabhängigkeit der Kommission und ihre ausschließliche Verpflichtung auf die standortunabhängige Sicherung der Medienvielfalt in Frage stellen. "Im Falle einer Umgestaltung der KEK ist es für mich wichtiger denn je, darauf zu achten, dass die Aufgaben der Medienaufsicht weiterhin gewissenhaft wahrgenommen werden und Standortinteressen bei unserer Arbeit keine Rolle spielen", erklärt Insa Sjurts.

    Die geplante Reform der KEK wird sich nicht nur in der Erweiterung der Kommission spiegeln. Auch die Geschäftsstelle in Potsdam steht zur Disposition. Für Insa Sjurts ist in dieser Situation die Kommunikation über die Veränderungen besonders notwendig: "Ich möchte mit meiner Arbeit Transparenz in Bezug auf die Veränderungen schaffen, die auf die KEK zukommen. Öffentlichkeit und Mitarbeiter sollen immer rechtzeitig und umfassend informiert werden, wie es mit der KEK weitergeht."

    Insa Sjurts ist seit 2003 akademische Leiterin der MBA-Studiengänge zum Medienmanagement der Hamburg Media School. Am 1. Oktober 2006 hat sie außerdem den Lehrstuhl für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Medienmanagement, der Universität Hamburg übernommen. Vor ihrem Wechsel an die Universität Hamburg arbeitete sie bereits als Professorin für BWL und Medienmanagement an der Universität Flensburg.


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Gesellschaft, Medien- und Kommunikationswissenschaften, Wirtschaft
    überregional
    Organisatorisches, Personalia
    Deutsch


    Prof. Dr. Insa Sjurts


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).