idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Instanz:
Teilen: 
18.05.2000 12:15

200.000 DM für Uni-Partnerschaft mit Russland

Beate Kostka M. A. Presse- und Informationsstelle, Standort Duisburg
Gerhard-Mercator-Universität Duisburg (bis 31.12.2002)

    Mit insgesamt 100.000 DM jährlich unterstützt die WestLB-Stiftung Zukunft NRW zwei Jahre lang die Einrichtung des Deutsch-Russischen Instituts (RUDI) in Uljanowsk und die Förderung von Studienaufenthalten russischer Studierender und Stipendiaten an der Gerhard-Mercator-Universität Duisburg.

    Partnerunis: Uljanowsk - Duisburg
    WestLB-Stiftung Zukunft NRW unterstützt Kooperation mit 200.000 DM

    Liebe Redaktion,

    um Ihnen ein neues Fördervorhaben der WestLB-Stiftung Zukunft NRW an der Gerhard-Mercator-Universität Duisburg vorzustellen, laden wir Sie herzlich zu einem Pressegespräch nach Krefeld ein. Da die Abwicklung der Förderung von der Deutsch-Russischen Gesellschaft mit Sitz in Krefeld übernommen wird, findet das Pressegespräch im Krefelder Rathaus statt.

    Ich würde mich freuen, wenn Sie sich bereits jetzt den Termin für das gemeinsame Pressegespräch reservieren würden am

    Mittwoch, 24. Mai, 14 Uhr
    Rathaus der Stadt Krefeld
    Zimmer B 106

    Mit freundlichen Grüßen

    Beate H. Kostka
    Leiterin der Pressestelle

    Mit insgesamt 100.000 DM jährlich unterstützt die WestLB-Stiftung Zukunft NRW zwei Jahre lang die Einrichtung des Deutsch-Russischen Instituts (RUDI) in Uljanowsk und die Förderung von Studienaufenthalten russischer Studierender und Stipendiaten an der Gerhard-Mercator-Universität Duisburg.

    An der Universität Duisburg werden pro Jahr bis zu 30 russische Studierende und Doktoranden in den Fächern Mathematik, Physik sowie Linguistik aufgenommen. Dank der Unterstützung der WestLB-Stiftung Zukunft NRW erhalten Sie Mittel, um die Vorbereitungskurse für ihren Deutschlandaufenthalt in Russland finanzieren zu können. Darüber hinaus bekommen begabte Studenten monatliche Stipendien, deren Höhe vom Bedarf und der Anzahl der Stipendiaten abhängig ist.

    Mit der Universität Uljanowsk verbindet die Gerhard-Mercator-Universität Duisburg seit einem Jahr eine gemeinsame Hochschulpartnerschaft. In dieser Zeit wurde bereits ein reger Studentenaustausch begonnen, der mit der neuen Förderung noch intensiver gestaltet werden kann und u.a. auch auf die Weiterbildung von Dozenten ausgeweitet wird.


    Bilder

    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Mathematik, Physik / Astronomie, Sprache / Literatur
    regional
    Studium und Lehre
    Deutsch


     

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).