Von Brandenburg in die Welt

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
04.06.2007 19:17

Von Brandenburg in die Welt

Stefan Parsch M. A. Referent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Fachhochschule Brandenburg

    Ausstellung mit Fotos von Auslandsaufenthalten der FHB-Studierenden

    Studierende der Fachhochschule Brandenburg (FHB) reisen in die ganze Welt, um ein Auslandsstudium oder -praktikum, eine Summer School oder einen Sprachkurs zu absolvieren oder um ihre Abschlussarbeit im Ausland zu schreiben. Die Fotos, die sie mitbringen, bekommen meist nur Freunde und Verwandte zu sehen. Das ändert sich mit der Ausstellung "Von Brandenburg in die Welt", die am Tag der offenen Tür,

    Freitag, 8. Juni, um 14.00 Uhr im Eingangsbereich der Hochschulbibliothek

    eröffnet wird und anschließend bis zum 30. September zu sehen sein wird. Bei dieser Gelegenheit werden auch die Preisträger des Wettbewerbs ausgezeichnet, aus dem die Fotografien hervorgegangen sind. An dem Wettbewerb beteiligten sich 32 Studierende, die mehr als 150 Fotos eingereicht haben. In der Ausstellung sind nun die besten 27 Fotos zu sehen, 13 davon wurden von einer Jury ausgewählt und werden prämiert. Die Preisträger:

    1. Preis (75 Euro): Karsten Kausmann für das Foto "Blick", das in der Wüste Gobi entstand.
    2. Preis (50 Euro): Katharina Leipnitz für das Foto "Highland Cattle", eine Gegenlichtaufnahme aus Schottland
    3. Preis (25 Euro): Frank Dittmann für das Foto "Fly-In Restaurant", das Möwen in einem Restaurant im schwedischen Kalmar zeigt.

    Zehn weitere Fotos werden mit dem "OhneWörterBuch" ausgezeichnet, in dem die wichtigsten Dinge, die man bei Reisen braucht, abgebildet sind, so dass man sie Einheimischen zeigen kann. Das Buch erhalten Andreas Lindner, Tobias Zemke, Andrea Löper, Marco Albrecht, Mathias Methner, André Erbert, Thomas Manthe, Karl Kümmel, Roberto Holz und Diemo Schallehn.

    Mit der Ausstellung beteiligt sich die FH Brandenburg an der Kampagne "Go out", finanziert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD). Die Kampagne wurde initiiert, um mehr deutsche Studierende für einen
    akademischen Auslandsaufenthalt zu motivieren.

    Die Ausstellung ist wie die Hochschulbibliothek bis 22. Juni montags bis donnerstags von 9.00 bis 19.00 Uhr, freitags bis 17.00 Uhr, danach montags bis freitags von 9.00 bis 17.00 Uhr geöffnet.


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    fachunabhängig
    regional
    Buntes aus der Wissenschaft
    Deutsch


    Platz 1 für "Blick" von Karsten Kausmann


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay