idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
21.06.2007 13:10

Zum zweiten Mal in Folge TOTAL E-QUALITY AWARD für die TIB/UB

Dr. Stefanie Beier Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Leibniz Universität Hannover

    Auszeichnung für Förderung und Gleichstellung von Frauen in Hochschulen und Forschungseinrichtungen

    Bereits zum zweiten Mal erhält die Technische Informationsbibliothek und Universitätsbibliothek Hannover (TIB/UB) als erste Bibliothek in der Bundesrepublik das TOTAL E-QUALITY Prädikat. In ihrer Begründung hebt die Jury die konsequente Integration von Gender Mainstreaming in alle Entscheidungsprozesse der Organisationsentwicklung und die verstärkte Beteiligung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an Veränderungsprozessen heraus. Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf gewährleistet und fördert die TIB/UB durch Einführung alternierender Telearbeit als reguläres Arbeitszeitmodell und durch vielfältige Teilzeitmodelle. Auch die Fürsorge für Schwangere und stillende Mütter wird weiterhin groß geschrieben: Der Still- und Schwangerschaftsruheraum im Gebäude der TIB/UB wird auch den Kundinnen der Bibliothek zur Verfügung gestellt.

    In der ersten Auszeichnung 2004 wurde der Frauenanteil von mehr als 50 Prozent in Spitzenpositionen an der TIB/UB gewürdigt, dieser Prozentsatz erhöhte sich in den vergangenen Jahren weiter. Basis für diese positive Entwicklung ist eine starke Institutionalisierung der Gleichstellungsförderung. An allen entscheidenden Gremien der Bibliothek ist die Gleichstellungsbeauftragte der TIB/UB, Michaela Ohlhoff, beteiligt. Sie sorgt dafür, dass Gender Mainstreaming in möglichst allen Handlungsfeldern Einzug hält.

    Mit der Vergabe des TOTAL E-QUALITY AWARD sollen beispielhafte Entwicklungen herausgestellt und ausgezeichnet werden. Weiterhin sollen der Durchsetzung von Chancengleichheit von Frauen und Männern an Hochschulen und öffentlichen Einrichtungen neue Impulse gegeben werden. Die erneute Auszeichnung der TIB/UB bestätigt, dass die Projekte und Programme zur Förderung von Chancengleichheit während der vergangenen drei Jahre in der Bibliothek weiterentwickelt und nachhaltig verankert wurden.

    Hinweis an die Redaktion:
    Für weitere Informationen steht Ihnen Nicole Petri, Marketing/Öffentlichkeitsarbeit der TIB/UB, unter Telefon +49 511.762-8003 oder per E-Mail unter nicole.petri@tib.uni-hannover.de gern zur Verfügung.


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    fachunabhängig
    überregional
    Organisatorisches, Personalia
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay