idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
29.06.2007 09:08

Globaler Klimawandel und Überwindung von Armut - Klaus Töpfer bei Ringvorlesung des Präsidenten

Lisa Arns Referat für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Justus-Liebig-Universität Gießen

    Die gesellschaftliche Perspektive des Klimawandels nimmt am kommenden Montag, 2. Juli 2007, ein Politiker in den Blick, der in verschiedensten Funktionen national und international im Umweltbereich tätig war: Prof. Dr. Klaus Töpfer, der frühere deutsche Umweltminister, langjährige Unter-Generalsekretär der Vereinten Nationen, Generaldirektor des Büros der Vereinten Nationen in Nairobi und Exekutivdirektor des Umweltprogramms der Vereinten Nationen (UNEP), verbindet in seinem Beitrag den Globalen Wandel mit Fragen der Überwindung von Armut.

    Die Veranstaltung im Rahmen der Ringvorlesung "Globaler Wandel" findet in Verbindung mit dem "Umweltrechtlichen Praktikerseminar" statt, das von Prof. Dr. Klaus Lange und Prof. Dr. Martin Eifert (Fachbereich Rechtswissenschaft) seit vielen Jahren veranstaltet wird.

    Klaus Töpfer ist seit einem Jahr Professor für Umwelt und nachhaltige Entwicklung an der Tongji-Universität in Shanghai. Er ist ebenfalls Honorarprofessor der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Eberhard-Karls-Universität Tübingen.

    Im Jubiläumsjahr der Universität befassen sich die Vorträge der Ringvorlesung des Präsidenten mit dem "Globalen Wandel". Dieses brisante Thema weist einen engen Zusammenhang zum universitären Schwerpunkt im Bereich der Umweltforschung auf. International renommierte Naturwissenschaftler, Ökonomen und Juristen sowie im Umweltbereich ausgewiesene Politiker zeigen hierbei zentrale Probleme auf und suchen Antworten auf die entscheidende Frage, auf welche Weise und mit welchen Mitteln Wissenschaft, Technik und Gesellschaft auf die Herausforderungen des Wandels reagieren sollen.

    Die Ringvorlesung wendet sich gleichermaßen an universitäres Publikum und an interessiertes Publikum aus Stadt und Region. Die Vorträge finden in der Aula der Justus-Liebig-Universität Gießen statt (Ludwigstraße 23, 35392 Gießen) und beginnen jeweils um 19 Uhr c.t..

    Weitere Termine im Überblick (SS 2007):

    9. Juli: Dr. Gerd Eisenbeiß, Ehemaliger Vorstand für Energieforschung im Forschungszentrum Jülich und Koordinator der Helmholtz-Energieforschung: Nachhaltige Energieversorgung - Biomasse im Spektrum unserer Möglichkeiten

    16. Juli: Prof. Dr. Ulrich Beyerlin, Max-Planck-Institut für ausländisches öffentliches Recht und -Völkerrecht, Heidelberg: Nord-Süd-Konflikt als Hemmschuh globaler Umweltschutzkooperation: Ursachen, Wirkungen und völkerrechtliche Konzepte zur Abhilfe

    Kontakt:
    Prof. Dr. Karl-Heinz Kogel, JLU-Vizepräsident
    Ludwigstraße 23, 35390 Gießen
    Telefon: 0641 99-12020, Fax: 0641 99-12029
    E-Mail: Karl-Heinz.Kogel@agrar.uni-giessen.de

    Andreas Schulte M.A., Dipl.-Journ.,
    Persönlicher Referent des Präsidenten
    Telefon: 0641 99-12005, Fax: 0641 99-12009
    E-Mail: Andreas.Schulte@admin.uni-giessen.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    fachunabhängig
    überregional
    Buntes aus der Wissenschaft
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay