idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
01.08.2007 08:58

Erfolgreicher Medien-Master: Nachfrage übersteigt Studienplatzangebot

Wilfried Nax M.A. Pressestelle/Öffentlichkeitsarbeit
Technische Universität Ilmenau

    Nachdem im Sommersemester 2007 die ersten Studierenden aus Indonesien, Rumänien und Deutschland das Masterstudium begonnen haben, geht der Master of Media and Communication Research der TU Ilmenau mit großer Nachfrage in seine zweite Runde:
    15 Studierende waren für das Wintersemester 07/08 vorgesehen. Nun stellen sich 44 Bewerberinnen und Bewerber aus China, Deutschland, Indonesien, Jordanien, Kamerun, Kongo, Polen, Rumänien und Syrien den hohen Auswahlkriterien, die an das Profil der Bewerberinnen und Bewerber gestellt werden. Allerdings: Wer zum Ilmenauer Masterstudium zugelassen wird, darf sich auf ein anspruchvolles Studium mit intensiver persönlicher Betreuung in einer international zusammengesetzten Studierendengruppe freuen.

    "Das große Interesse am Masterstudiengang übertrifft unsere Erwartungen", kommentiert Prof. Dr. Jens Wolling, Fachgebietsleiter des Instituts für Medien und Kommunikationswissenschaft, die Anzahl der Bewerbungen. "Die Bewerbungen um die wenigen Studienplätze und die hervorragenden Bewerberprofile zeigen, dass unser Konzept des Master-Curriculums offenbar den Vorstellungen der zukünftigen Medienelite entspricht." Allerdings sei über die Zahl der Studienplätze nochmals nachzudenken. "Langfristig war unser Ziel, 30 Masterstudierende pro Semester zuzulassen. Doch nach dieser großartigen Resonanz werden wir noch einmal neu planen", so Wolling.

    Der dreisemestriger Master-Studiengang "Medien- und Kommunikationsforschung/ Media and Communication Research" bietet ein sozialwissenschaftlich orientiertes Studium medienvermittelter Kommunikationsprozesse. Dabei orientiert sich der Masterstudiengang am Ilmenauer Modell, ausgerichtet auf Schnittstellen- und Transferkompetenz mit der Verbindung der Medien- und Kommunikationswissenschaft mit den Wirtschafts- und Rechtswissenschaften sowie den Technikwissenschaften und der Informatik. Dabei ermöglicht der modulare Aufbau des Masterstudienganges eine Vertiefung in den Bereichen: "Unterhaltung und digitale Spiele", "Strategische Kommunikation/Organisationskommunikation" sowie "Kommunikation und Technik"

    Der Masterstudiengang orientiert sich an den Forschungsaktivitäten des Instituts für Medien- und Kommunikationswissenschaft (IfMK) der TU Ilmenau und bietet Lehrveranstaltungen in deutscher und englischer Sprache. Damit ist der Master-Studiengang "Medien- und Kommunikationsforschung/Media and Communication Research" der erste und einzige bilinguale Medien-Master in Deutschland.

    "Unser Ziel ist es, den Master-Studiengang auch in den Rankings mindestens so erfolgreich zu platzieren wie den bisherigen Diplomstudiengang und damit unseren Spitzenplatz im CHE-Ranking zu verteidigen" sagt Prof. Wolling.

    Kontakt/Information:
    TU Ilmenau; Institut für Medien- und Kommunikationswissenschaft
    Frank-Christoph Sinn, Tel.: 03677/69-4685,
    frank-christoph.sinn@tu-ilmenau.de


    Weitere Informationen:

    http://www.master-mkf.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Medien- und Kommunikationswissenschaften
    überregional
    Studium und Lehre
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay