idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Teilen: 
17.09.2007 12:00

Nordrhein-westfälische Bioregionen gründen Dachverband für Biotechnologie

André Zimmermann Pressereferat
Ministerium für Innovation, Wissenschaft, Forschung und Technologie NRW

    Pinkwart: "Zusammenschluss macht den Standort stärker"

    Die sechs Bioregionen in Nordrhein-Westfalen haben in Düsseldorf einen Dachverband gegründet. Ziel der landesweiten Initiative BIO.NRW ist es, die Abstimmungsprozesse zu vereinfachen und zu beschleunigen sowie eine einheitliche Außendarstellung für die nordrhein-westfälische Biotechnologie zu ermöglichen. Die sechs Bioregionen Bioanalytik Münster, BioCologne (Köln), BioIndustry (Metropole Ruhr), BioRiver (Rheinland), Bio-Tech-Region Ostwestfalen-Lippe und LifeTech Aachen-Jülich werben künftig gemeinsam für die Stärken des Standorts Nordrhein-Westfalen.

    Der neue Dachverband macht den Biotechnologie-Standort Nordrhein-Westfalen stärker", sagte Innovationsminister Prof. Andreas Pinkwart anlässlich der Gründung. "Die Biotechnologie gehört zu den vier Zukunftstechnologien, auf die wir in Nordrhein-Westfalen setzen." Das Innovationsministerium hatte bereits im vergangenen Jahr die gleichnamige biotechnologische Innovationsoffensive gestartet. Im Rahmen dieser Offensive investiert Nordrhein-Westfalen in den kommenden Jahren 100 Millionen Euro. Damit fördert das Land Grundlagenforschung, baut Innovationsplattformen aus, verstärkt die Nachwuchsförderung, unterstützt Unternehmensgründungen, verbessert die Rahmenbedingungen für Biowissenschaften und richtet den Biotechnologie-Standort NRW stärker international aus.

    Erst im Mai hatte Nordrhein-Westfalen mit dem Sieg des Forschungsclusters Industrielle Biotechnologie 2021 (CLIB) beim Bio-Wettbewerb des Bundesforschungsministeriums einen großen Erfolg errungen und 20 Millionen Euro an Forschungsmitteln nach NRW geholt. Als Querschnittstechnologie trägt die Biotechnologie nachhaltig zur positiven Entwicklung des gesamten Bereichs der Lebenswissenschaften bei - ein Bereich, der wie kaum ein anderer als Innovationstreiber und Job-Motor der Zukunft gilt.


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Biologie, Informationstechnik
    überregional
    Wissenschaftspolitik
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).