idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project



Teilen: 
08.10.2007 16:53

Parkraummanagement in Deutschland und Europa

Christine Schniedermann Pressestelle
Humboldt-Universität zu Berlin

    Pressekonferenz am Donnerstag, den 11.10.2007 um 11:15 Uhr im Roten Rathaus (Raum 319) in Berlin

    Das Thema "Parken" und "Parkraumbewirtschaftung" ist aktuell wieder in der Diskussion. Bürger wehren sich gegen die vermeintliche "Abzocke" durch Parkgebühren, andere fordern Schutz vor der Belastung durch Parksuchverkehr und vor Fremdparkern in ihren Wohngebieten; Gewerbetreibende verlangen ausreichenden Parkraum für ihre Kunden.
    In der Fachwelt wird die Steuerung des Parkraumangebots durch Parkraumplanung und -bewirtschaftung als wichtiger Baustein für ein nachhaltiges Mobilitätsmanagement in unseren Stadtzentren betrachtet.

    Um diese Fragen mit Experten auf internationaler Ebene zu diskutieren veranstaltet die Humboldt-Universität und die Berufsvereinigung SRL mit Unterstützung des DIFU und des Bezirksamtes Mitte von Berlin eine Fachtagung im Roten Rathaus von Berlin vom 10. bis 11. Oktober 2007 unter dem Motto: "PARKRAUMMANAGEMENT - QUO VADIS?".
    Die Fachtagung ist gleichzeitig Abschlusskonferenz des EU-Projektes "City Parking in Europe". Beispiele aus der europäischen und deutschen Praxis werden vorgestellt und diskutiert.

    Das Programm zeigt: Parkraummanagement ist eine notwendige Maßnahme zur nachhaltigen Lösung der Verkehrsprobleme von Städten in ganz Europa. Abhängig von der lokalen Situation ist dabei das Vorgehen vor Ort unterschiedlich. Es gibt aber allgemeine und übergreifende Regeln, die als "Common Guidelines for European Parking" zusammengefasst und präsentiert werden.

    Im Zentrum der Tagung wird der Erfahrungsaustausch zwischen Fachleuten aus Deutschland und Europa stehen. Neben den übergreifenden Mobilitätskonzepten werden praktische Fragen der Umsetzung erörtert: Wirkungen, Erfolg und Misserfolg verschiedener Maßnahmen, Öffentlichkeits- und Bürgerbeteiligung, effizientes Management, neue technologische Innovationen, Handyparken etc..

    Die Veranstalter laden Sie herzlich ein zu einer Pressekonferenz am Donnerstag, den 11.10.2007 um 11:15 Uhr in das Rote Rathaus (Raum 319).

    Dort werden Ihnen die Ergebnisse der Konferenz und Fachtagung vorgestellt. Aus erster Hand werden Sie von den Veranstaltern und Vertretern deutscher und europäischer Städte sowie der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung über die Parkraumkonzepte in Europa und über die aktuelle Praxis von der Überwachung bis zu neuen technischen Entwicklungen informiert.

    Ansprechpartner:

    Geographisches Institut der Humboldt-Universität:
    Herr Prof. Dr. Elmar Kulke
    Tel.: 030-20936814
    Email: elmar.kulke@geo.hu-berlin.de

    Vereinigung für Stadt-, Regional- und Landesplanung SRL:
    Herr Dipl.-Ing. Siegfried Dittrich,
    Tel.: 0173-6351210
    Email: info@srl.de

    Deutsches Institut für Urbanistik DIFU:
    Herr Dipl.-Ing. Michael Lehmbrock
    Tel.: 030-39001252
    Email: lehmbrock@difu.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Gesellschaft, Politik, Recht, Verkehr / Transport, Wirtschaft
    überregional
    Buntes aus der Wissenschaft, Forschungsprojekte
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).