idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
16.11.2007 15:55

UDE: Professor Dr. Ulrich Radtke wird neuer Rektor

Beate Kostka M.A. Pressestelle
Universität Duisburg-Essen

    Bei der Wahl des künftigen Rektors Universität Duisburg-Essen haben sich Hochschulrat und Senat der UDE heute (16. November) einstimmig für Professor Dr. Ulrich Radtke von der Universität zu Köln ausgesprochen.

    Der Lehrstuhlinhaber für Physische Geographie ist Leiter der Arbeitsgruppe Quartärforschung und Geoökologie im Institut für Geographie. Von 1999 bis 2001 und wieder seit 2005 nimmt er das Amt des Dekans der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät wahr. Das Rektoramt an der Universität Duisburg-Essen ist zum 1. April 2008 zu besetzen.

    Professor Radtke über seine neue Aufgabe: "Ich bin sehr zuversichtlich, das durch die Fusion der Universitäten Duisburg und Essen entstandene große Potenzial für Forschung und Lehre erfolgreich nutzen zu können." Der Vorsitzende des Hochschulrats der UDE, Dr. Henning Osthues-Albrecht ist überzeugt: "Mit Professor Radtke hat sich die Universität Duisburg-Essen für einen international renommierten Forscher und Hochschullehrer mit hoher Führungskompetenz in Leitungspositionen entschieden." Rektor Professor Lothar Zechlin ergänzt: "Ich beglückwünsche die Universität , dass sie mit Professor Radtke eine sowohl in der Wissenschaft als auch im Hochschulmanagement exzellent ausgewiesene Persönlichkeit für das Rektoramt gewinnen kann."

    Ulrich Radtke (52) studierte von 1974 bis 1980 Biologie, Geographie, Geschichte, Philosophie und Pädagogik an der Universität Düsseldorf. 1983 wurde er mit "summa cum laude" promoviert. Die Habilitationsschrift von 1988 greift das Problem der Meeresspiegelschwankungen anhand von Fallstudien aus Chile, Argentinien und Barbados auf. 1989 verlieh ihm die Universität Düsseldorf den Universitätspreis für die beste Habilitation der Jahre 1987-1989. 1989 erhielt er den mit 100.000 DM dotierte Bennigsen-Foerder-Preis des Landes Nordrhein-Westfalen.

    Prof. Radtke war von 1980 bis 1992 am Geographischen Institut der Universität Düsseldorf beschäftigt, 1992 wurde er Professor an der Technischen Hochschule Karlsruhe. Weitere Universitäten im In- und Ausland, darunter die Universität Zürich, bemühten sich in dieser Zeit, ihn an sich zu binden. 1993 folgte er dem Ruf auf eine Professur für Physische Geographie an der Universität zu Köln. Professor Radtke ist Mitglied der LEOPOLDINA, der Deutschen Akademie der Naturforscher, der ältesten naturwissenschaftlich-medizinischen Gesellschaft, in die nur die international hervorragendsten Vertreter ihres Faches gewählt werden.

    Redaktion: Beate H. Kostka, Tel 0203/379-2430


    Weitere Informationen:

    http://www.geographie.uni-koeln.de/geoframe.htm?http://www.geographie.uni-koeln....


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    fachunabhängig
    überregional
    Personalia
    Deutsch


    Professor Dr. Ulrich Radtke


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay