idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
23.11.2007 12:06

Ausgezeichnete Wissenschaftskommunikation

Axel Burchardt Referat Öffentlichkeitsarbeit
Friedrich-Schiller-Universität Jena

    Redakteurin des Jenaer Uni-Journals erhält Preis für besten Medizin-Wissenschaftsartikel

    Jena (23.11.07) Noch bis vor kurzem galten Pilze als harmlose Krankheitserreger. Doch inzwischen liegen Pilze bereits auf Rang 7 in der Statistik, wenn es um Todesursachen durch Infektionen geht. Mit dieser wachsenden Bedrohung durch invasive Pilzinfektionen hat sich Dr. Ute Schönfelder von der Friedrich-Schiller-Universität Jena intensiv beschäftigt. Die Redakteurin des Uni-Journals Jena hat darüber einen umfassenden Artikel für das Magazin "Bild der Wissenschaft" (5/2007) geschrieben. Dieser Text ist jetzt als bester Medizin-Wissenschaftsbeitrag im Bereich Print ausgezeichnet worden. Am Montag (26.11.) wird der 35-jährigen Journalistin und Biochemikerin der Journalistenpreis HEUREKA bei der Tagung "wissenswerte" in Bremen überreicht.

    Ausgeschrieben wurde er vom Pharmaunternehmen sanofi-aventis zum zehnten Mal, um "junge Wissenschaftsjournalisten in Deutschland in ihrer Arbeit zu unterstützen". Die eingereichten Beiträge wurden von einer unabhängigen Jury aus renommierten Journalisten und Publizisten nach rein journalistischen Kriterien bewertet.

    "Diese Prämierung zeigt, dass der Text nicht nur mir - und der Redaktion - gefiel, sondern auch bei externen Experten Anerkennung findet", freut sich Schönfelder über den mit 5.000 Euro dotierten Preis. "Dies ist zugleich Ansporn, auch im Uni-Journal Jena weiterhin diese Qualität zu bieten", sagt die Redakteurin, die daneben weiterhin für überregionale Zeitschriften tätig sein will, "wenn es die Arbeit in der Pressestelle erlaubt".

    An das Pilz-Thema geriet die 35-jährige Mutter zweier Söhne bei ihrer Arbeit in der Jenaer Universitäts-Hautklinik, wo sie vor dem Einstieg in die Pressestelle wissenschaftlich tätig war. "Das Thema war nicht aktuell bestimmt", sagt die Biochemikerin. Als sie durch Zufall auf die Gefahr stieß, die von Pilzen ausgeht, merkte sie, dass "sich bislang nur wenige Wissenschaftler damit beschäftigen". Sie nutzte ihre Fähigkeiten als Wissenschaftlerin und Journalistin, um das Thema für eine breitere Öffentlichkeit aufzubereiten. Im Ergebnis steht nun nicht nur ein achtseitiger Artikel, sondern ab Montag auch ein Preis für exzellente Wissenschaftskommunikation.

    Kontakt:
    Dr. Ute Schönfelder
    Pressestelle der Friedrich-Schiller-Universität Jena
    Fürstengraben 1
    07743 Jena
    Tel.: 03641 / 931041
    E-Mail: ute.schoenfelder[at]uni-jena.de


    Weitere Informationen:

    http://www.uni-jena.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Ernährung / Gesundheit / Pflege, Medien- und Kommunikationswissenschaften, Medizin
    überregional
    Personalia
    Deutsch


    Dr. Ute Schönfelder aus der Pressestelle der Universität Jena erhält den HEUREKA-Journalistenpreis.


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay