idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
11.12.2007 15:25

Prof. Dr. Hauke Lang neuer Direktor der Allgemein- und Abdominalchirurgie am Mainzer Universitätsklinikum

Petra Giegerich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Johannes Gutenberg-Universität Mainz

    Potenziale nutzen und interdisziplinäre Zusammenarbeit stärken

    Seit 01. Dezember ist Prof. Dr. Hauke Lang neuer Direktor der Klinik und Poliklinik für Allgemein- und Abdominalchirurgie des Klinikums der Johannes Gutenberg-Universität Mainz.

    Klinischer Schwerpunkt von Prof. Lang ist die Viszeralchirurgie, hierbei insbesondere die hepatobiliäre, onkologische und endokrine Chirurgie sowie die Transplantationschirurgie. Bei seiner letzten Tätigkeit als Oberarzt am Universitätsklinikum Essen beschäftigte er sich des weiteren wissenschaftlich und klinisch speziell mit der Chirurgie an Leber und Gallenwegen, sowie der Weiterentwicklung und Umsetzbarkeit von computergestützten virtuellen Operationstechniken in der Leberchirurgie. Dies möchte Prof. Lang auch in Mainz gerne weiterverfolgen. Auch ist es sein Ziel, die interdisziplinäre Zusammenarbeit der Klinik mit anderen Abteilungen auszubauen und hieraus ein Schwerpunktzentrum entstehen zu lassen. Dies soll unter anderem durch die Gründung von Forschungsverbänden erreicht werden. Dabei soll auch der Bereich der Lehre, unter anderem durch den Ausbau des e-Learning Bereiches, weiter gestärkt werden. Für die Patienten am Mainzer Universitätsklinikum möchte Prof. Lang langfristig die hepatobiliäre und die onkologische Chirurgie ausbauen. Intensiviert werden soll auch die Zusammenarbeit mit der Abteilung für Transplantationschirurgie am Klinikum.

    Im Rahmen einer Vorstellungsrunde für die Mitarbeiter der Klinik bedankte sich Prof. Dr. Hauke Lang im Beisein des Klinikvorstandes für seinen Ruf nach Mainz und sagte: "Ich freue mich auf diese reizvolle und zugleich schwierige Aufgabe, die mit einer großen Verantwortung gegenüber allen Anspruchsgruppen verbunden ist."

    Zur Person:
    Prof. Dr. Hauke Lang wurde 1963 geboren und studierte bis 1990 Humanmedizin in Marburg und Würzburg. Die Promotion zum Thema "Die Schafsleber - ein neues Tiermodell zum Nachweis der funktionellen Anatomie und der segmentgerechten Resektion der Leber" folgte 1992. Die Zeit als Arzt im Praktikum absolvierte er in der Medizinischen Poliklinik der Ludwig-Maximilians-Universität in München und an der Klinik für Abdominal- und Transplantationschirurgie an der Medizinischen Hochschule Hannover. Als Wissenschaftlicher Mitarbeiter verlängerte er seine Tätigkeit in Hannover und erhielt 1994 die Zusatzbezeichnung Rettungsmedizin. Vier Jahre später, 1998, wurde Hauke Lang Oberarzt an dieser Klinik und erlangte die Anerkennung zum Facharzt für Chirurgie. Im Jahr darauf habilitierte er zum Thema "Die isolierte hypertherme Leberperfusion - Ergebnisse tierexperimenteller und klinischer Untersuchungen". Es folgte im gleichen Jahr, 1999, ein Wechsel an die Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Transplantationschirurgie des Universitätsklinikums Essen. 2002 folgte die Gebietsbezeichung für Viszeralchirurgie und 2004 die Ernennung zum Außerplanmäßigen Professor der Universität Duisburg Essen.

    Parallel absolvierte er von 2003 bis 2006 den Masterstudiengang "Management von Gesundheits- und Sozialeinrichtungen" an der Technischen Universität Kaiserslautern und der Universität Witten-Herdecke. Durch verschiedene Forschungsreisen und klinische Auslandsaufenthalte in Kyoto, Bern, Florida, New York und Buenos Aires erweitert er ständig sein Wissen. Zahlreiche Veröffentlichungen, Gutachtertätigkeiten sowie die Tätigkeit als Tutor und Ausbildungsleiter der "Sektion Chirurgie" der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin sind ein Beleg für den Erfolg seiner Arbeit. Die Anerkennung der Kollegen drückt sich in der Verleihung vieler nationaler und internationaler Preise, wie Poster-, Film-, Innovations- und Forschungspreisen sowie Stipendien aus. Des Weiteren ist Prof. Lang Mitglied in zahlreichen anerkannten Gesellschaften. Auch übt er dabei die unterschiedlichsten Funktionen aus, um seine Schwerpunktbereiche zu fördern und weiter zu entwickeln. Zusätzlich ist Hauke Lang durch verschiedene Zertifikate, sowohl in der Medizin, als auch im betriebswirtschaftlichen Managementbereich, qualifiziert.

    Weitere Informationen:
    Caroline Hänsch, Pressestelle,
    Tel. 06131 / 17-7424, Fax 06131 / 17-3496,
    E-Mail: presse@ukmainz.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Ernährung / Gesundheit / Pflege, Medizin
    überregional
    Personalia
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay