idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Teilen: 
11.02.2008 11:15

Die Welt entdecken

Dr. Peter Wittmann Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Leibniz-Institut für Länderkunde

    Tag der Archive 2008 / Leibniz-Institut für Länderkunde zeigt einzigartige Dokumente zur Geschichte des Reisens

    Am 1. und 2. März 2008 findet bundesweit der Tag der Archive statt. Bereits zum vierten Mal wenden sich die sonst eher von Fachleuten genutzten Einrichtungen mit attraktiven Programmen an die breite Öffentlichkeit. Initiator ist der Verband deutscher Archivarinnen und Archivare. In diesem Jahr steht der Tag unter dem Motto "Heimat und Fremde".

    Das Thema ist wie zugeschnitten auf die Bestände des Archivs für Geographie im Leibniz-Institut für Länderkunde: Unter der Überschrift "Die Welt entdecken" können die Besucher einzigartige Dokumente zur Geschichte des Reisens bestaunen. Im Mittelpunkt stehen der Leipziger Verleger und Kilimandscharo-Erstbesteiger Hans Mayer, der Afrikaforscher und Filmpionier Hans Schomburgk sowie eine der ersten All-Inclusive-Reisen in die Vereinigten Staaten im Jahr 1893.

    Hans Meyer - ein Leipziger auf dem höchsten Gipfel Afrikas
    Erst beim dritten Versuch erreichte er sein großes Ziel: 1889 stand er als erster Europäer auf dem höchsten Punkt Afrikas und taufte ihn in "Kaiser-Wilhelm-Spitze". Die Besteigung des Kilimandscharo machte den Leipziger Verleger weltberühmt. Zum 150. Geburtstag Meyers wird im November 2008 eine Ausstellung eröffnet. Die Archivbesucher erhalten am 1. März Einblicke in das Lebenswerk dieses großen Leipziger Verlegers, Forschungsreisenden und Kolonialpolitikers.

    Hans Schomburgk - Elfenbeinjäger, Afrikaforscher und Filmpionier
    Als es in Afrika nichts mehr zu entdecken gab, machte sich Hans Schomburgk mit Büchse und Kamera auf die Suche nach den letzten Geheimnissen des "dunklen" Erdteils. Seine Reisebücher wurden zu Bestsellern, seine Fotografien und Filme sind faszinierende Quellen eines sich dramatisch verändernden Kontinents. Naturschönheiten, exotische Tierwelt und ethnologische Traditionen waren die Themen des Reisenden, der sich zeitlebens als Vermittler zwischen den Kulturen sah. Das Archiv zeigt ausgewählte Zeugnisse, die Schomburgk aus Afrika mitbrachte, Fotografien und Filme aus einer längst vergangenen Welt.

    "Stangen's Party" - Entdeckungsreise in die Neue Welt
    Die "All-Inclusive-Reise" ist eine Erfindung des 19. Jahrhunderts. In Deutschland wurde sie zuerst vom Berliner Reisebüro Carl Stangen erfolgreich umgesetzt. Wer das nötige Kleingeld besaß, konnte exklusive Weltreisen buchen. 1893 brach eine Reisegesellschaft nach Nordamerika auf und durchquerte den Kontinent von Küste zu Küste. Ein Leipziger Teilnehmer kaufte unterwegs Fotografien, die die USA einerseits als modernsten Staat der Welt und andererseits als Land der Naturwunder zeigen.

    Das Archiv öffnet seine Türen am 1. März zwischen 10 Uhr und 15.30 Uhr. Führungen durch die Bibliothek und die Archive beginnen um 10.30 Uhr, 12.15 Uhr und 14.00 Uhr. Neben den drei Schwerpunktthemen bekommen die Besucher Einblicke in die umfangreichen historischen Bestände der Bibliothek mit alten Karten, Atlanten und Reiseliteratur vom 18. Jahrhundert bis zur Gegenwart.

    Das Archiv für Geographie freut sich auf Ihren Besuch - Entdecken Sie die Welt!

    Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Heinz Peter Brogiato, Tel.: +49 (0)341 255-6526, H_Brogiato@ifl-leipzig.de


    Weitere Informationen:

    http://www.ifl-leipzig.de
    http://www.ifl-archiv.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Geowissenschaften, Geschichte / Archäologie, Gesellschaft, Verkehr / Transport
    regional
    Buntes aus der Wissenschaft, Forschungs- / Wissenstransfer
    Deutsch


    East River Bridge - Brooklyn Bridge, USA 1893


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).