idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore



Teilen: 
11.10.2000 15:09

Jenaer Prof. Halbhuber neuer Präsident der Weltgesellschaft für Zell- und Molekularbiologie

Dr. Wolfgang Hirsch Abteilung Hochschulkommunikation/Bereich Presse und Information
Friedrich-Schiller-Universität Jena

    Jena. (11.10.00) Die Geschicke der Weltgesellschaft für Zell- und Molekularbiologie liegen für die nächsten vier Jahre in Jenaer Händen: Der neue Präsident heißt Prof. Dr. Karl-Jürgen Halbhuber (60) und hat an der Friedrich-Schiller-Universität den Lehrstuhl für Mikroskopische Anatomie inne.

    Die Wahl fand im Rahmen des 3. Weltkongresses dieser interdisziplinären Wissenschaftlerorganisation statt, der übermorgen (13.10.) in Jena zu Ende geht. In seinem neuen Amt löst Halbhuber den Japaner Nagata ab. Unterstützung erhält er dabei künftig von seinem Mitarbeiter PD Dr. Karsten König (40), der zum Generalsekretär gewählt wurde. Der Physiker gilt als international anerkannter Experte auf dem Gebiet der Femtosekunden-gepulsten Nano-Lasermikroskopie, die als Instrumentarium für Diagnostik, Therapie und Forschung in der Zell- und Molekularbiologie rapide an Bedeutung gewinnt.

    Friedrich-Schiller-Universität
    Referat Öffentlichkeitsarbeit
    Dr. Wolfgang Hirsch
    Fürstengraben 1
    07743 Jena
    Tel.: 03641/931031
    Fax: 03641/931032
    E-Mail: h7wohi@sokrates.verwaltung.uni-jena.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Biologie, Chemie, Ernährung / Gesundheit / Pflege, Informationstechnik, Mathematik, Medizin, Physik / Astronomie
    überregional
    Personalia
    Deutsch


    Karl-Jürgen Halbhuber


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).