idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
07.05.2008 10:18

"Medienpreis der Urologen" zum zweiten Mal ausgeschrieben

Bettina-Cathrin Wahlers Pressestelle der DGU
Deutsche Gesellschaft für Urologie e.V.

    Anlässlich des 60. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Urologie e.V.

    Die Vertreter der Printmedien sind gefordert: Anlässlich des 60. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Urologie e.V. (DGU) - vom 24. bis 27. September 2008 in Stuttgart - hat die unabhängige Fachzeitschrift "URO-NEWS" erneut einen Journalistenpreis für die Berichterstattung über ein urologisches Thema in der Laienpresse ausgeschrieben.

    Ob Tabuthemen wie Inkontinenz (fünf bis sechs Millionen Betroffene) oder Impotenz, ob Nieren-Lebenspenden, die gutartige Vergrößerung der Prostata (betrifft ca. die Hälfte der über 50-Jährigen), Steinleiden oder Unfruchtbarkeit des Mannes, ob Prostatakrebs (häufigste Tumorerkrankung des Mannes), Blasenkrebs oder Männergesundheit: Die Themenvielfalt in der Urologie ist groß und das Leserinteresse hoch, denn Millionen von Menschen sind von urologischen Erkrankungen betroffen. Die Förderung entsprechender Berichterstattung in der Publikumspresse leistet einen Beitrag zu Information und Aufklärung in der Bevölkerung.

    Der Medienpreis der Urologen 2008 ("URO-NEWS-Preis") ist mit 2 000 Euro dotiert. Prämiert wird ein herausragender, für den Laien verständlicher sowie fachlich korrekter Artikel, der in einem Printmedium im Zeitraum vom 1. September 2007 bis 1. August 2008 veröffentlicht wurde. Die Jury setzt sich zusammen aus: DGU-Präsident Professor Dr. Reinhold Horsch, dem Präsidenten des Berufsverbandes der Deutschen Urologen e.V., Dr. Martin Bloch, einem prominenten Nicht-Mediziner als Vertreter der Laien, Dr. Walther Grohmann, Chefredakteur von URO-NEWS und Bettina-Cathrin Wahlers von der DGU-Kongress-Pressestelle. Der Preis wird im Rahmen der 60. Jahrestagung der DGU im Internationalen Congresscenter Stuttgart (ICS) verliehen.

    Beiträge können mit Angabe von Erscheinungsdatum und Printmedium bis zum 15. August 2008 in der Redaktion von "URO-NEWS" per Post oder per Fax eingereicht werden: Urban & Vogel GmbH, Redaktion URO-NEWS, Neumarkter Str. 43,
    81673 München, Fax (0 89) 43 72-14 00.
    Die DGU-Kongress-Pressestelle berät interessierte Journalisten gern bei der Themen- und Expertensuche.

    Kontakt:
    DGU-Pressestelle
    Bettina-Cathrin Wahlers & Sabine Martina Glimm
    Stremelkamp 17, 21149 Hamburg
    Tel.: (040) 79 14 05 60, Mobil: (0170) 48 27 287
    Mail: info@wahlers-pr.de


    Weitere Informationen:

    http://www.uro-news-online.de
    http://www.dgu-kongress.de
    http://www.urologenportal.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Ernährung / Gesundheit / Pflege, Gesellschaft, Medien- und Kommunikationswissenschaften, Medizin
    überregional
    Buntes aus der Wissenschaft, Wissenschaftliche Publikationen, Wissenschaftliche Tagungen
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay