idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
25.10.2000 11:43

Internationale Konferenz zum Thema Hochwasser

Anja Wirsing Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung

    Weltweit zunehmende Hochwasserschäden sind der Anlaß für eine internationale Konferenz zum Thema Hochwasser vom 1.-3. November in Potsdam. Die Konferenz wird vom Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung im Zusammenhang mit dem EU-Forschungsprojekt "EUROTAS" durchgeführt. Die Tagung beschäftigt sich mit dem Einfluß des Menschen auf die Intensität von Hochwasserereignissen durch Landnutzung, Flußausbau und Klimawandel.

    Potsdam, 25.10.2000 - Weltweit zunehmende Hochwasserschäden sind der Anlaß für eine internationale Konferenz zum Thema Hochwasser vom 1.- 3. November in Potsdam. Die Konferenz wird vom Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung im Zusammenhang mit dem Forschungsprojekt "European River Flood Occurrence and Total Risk Assesment System", kurz EUROTAS, durchgeführt. An EUROTAS sind Wissenschaftseinrichtungen aus neun europäischen Staaten beteilt.

    Die Tagung beschäftigt sich sowohl mit dem Einfluß des Menschen auf die Intensität von Hochwasserereignissen, zum Beispiel durch Landnutzung, Flußausbau,Flußgebietsmanagement und Klimawandel, als auch mit neuen Informations- und Vorhersagemethoden im Bereich des Hochwasser-Risikomanagements.

    Vorgestellt und diskutiert werden auch die Folgen konkreter Hochwasserereignisse, wie z.B. an der Oder vor drei Jahren, das große Mississippi-Hochwasser 1993, die diesjährige Hochwasserkatastrophe im südlichen Afrika, sowie die jüngsten Ereignisse in der Schweiz und Italien.

    Die Konferenz richtet sich in erster Linie an Wissenschaftler, aber auch an Behördenvertreter und Unternehmen, wie zum Beispiel Ingenieursbüros und Versicherungen sowie Bürgervertreter und Journalisten, die sich mit Fragen zu Hochwasserentstehung und -schutz beschäftigen. Es werden ca. 200 Teilnehmer u.a. aus den Vereinigten Staaten, Südafrika, Nigeria, Japan, Rußland, Polen, Tschechien, Ungarn und aus den Mitgliedsstaaten der Europäischen Union erwartet.

    Fragen zum Thema beantworten Ihnen gerne:
    Axel Bronstert Tel.: 0331-977-2548
    Christine Bismuth Tel.: 0331-288-2683
    Lucas Menzel Tel.: 0331-288-2673

    Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK)
    Telegrafenberg C4
    14473 Potsdam

    Presse- und Öffentlichkeitsarbeit:
    Margret Boysen
    Tel.: 0331-288-2507
    Fax: 0331-288-2552
    E-mail: info@pik-potsdam.de

    Das Tagungsprogramm ist auf der Webseite des PIK unter "WhatŽs new"/"Events" zu finden.
    Die Tagung findet im Potsdamer Albert Einstein Wissenschaftspark, Telegrafenberg, Haus H statt.


    Weitere Informationen:

    http://www.pik-potsdam.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Biologie, Gesellschaft, Meer / Klima, Tier- / Agrar- / Forstwissenschaften, Umwelt / Ökologie
    überregional
    Buntes aus der Wissenschaft, Forschungsergebnisse, Wissenschaftliche Tagungen
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay