idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore



Teilen: 
25.10.2000 15:27

Belegte Brötchen für die Wagemutigen: Eröffnung des Studiengangs »Bachelor of Laws«

Dr. Edmund von Pechmann Presse- und Informationsstelle
Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald

    Am 16. Oktober 2000 eröffnete pünktlich zum allgemeinen Beginn des Wintersemesters 2000/2001 die Rechts- und Staatswissenschaftliche Fakultät ihren neuen Studiengang »Bachelor of Laws«. Professoren und Mitarbeiter der Fakultät feierten mit 30 von inzwischen gut 50 eingeschriebenen Bachelor-Studenten mit Sekt und belegten Brötchen. Projektmanagerin Susanne Guse: »Den Erstsemestern wurde so von vornherein verdeutlicht, daß sie etwas Besonderes sind, denn welcher Neuling wird schon so herzlich begrüßt?«

    Die Studenten gaben die unterschiedlichsten Gründe an, sich auf dieses neue »Projekt« einzulassen. In Deutschland bietet nämlich keine andere öffentliche Uni diesen Bachelor-Abschluß auf juristischem Gebiet an. Damit lehnt sich, das wissen die Juristen, Greifswald recht weit aus dem Fenster, denn bekanntermaßen sind die Rechtskundigen nicht sonderlich reformfreudig, was den grundständigen Staatsexamensstudiengang angeht.

    Das Studium ist im Vergleich zum »normalen« Jura-Studium auf sechs Semester angelegt (und anfangs dem gewöhnlichen Jurastudium sehr ähnlich). Am Ende erwerben die Studierenden den neuen durch das neue Hochschulrahmengesetz vorgesehenen akademischen Grad eines »LL.B.«

    Susanne Guse, die Koordinatorin des vom Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft mit einer halben Million DM geförderten Modellprojekts, machte die Neulinge auch mit den Besonderheiten von Modularisierung und ECTS-Punkteverteilung bekannt. Die Benotung nach dem European Credit Transfer Sytem bietet alle Vorteile einer neuen europäischen Bewertungsskala und wird zu internationaler Vergleichbarkeit, erhöhter Wettbewerbsfähigkeit und auch international leichterer Studienplatzwechselmöglichkeit führen.

    Das Semester hat also mit gut 50 eingeschriebenen, jungen, motivierten Studenten, der »Projekt-Kohorte«, begonnen. In drei Jahren gibt es die ersten, hoffentlich nur positiven Ergebnisse über erfolgreiche LL.B.-Absolventen in international operierenden Firmen zu berichten.
    Infos hält bereit: Susanne Guse, Rechts- und Staatswissenschaftliche Fakultät, Domstr. 20, 17487 Greifswald, Tel. 03834-86-2171, Fax 86-2002,
    e-mail: suse@uni-greifswald.de


    Weitere Informationen:

    http://www.uni-greifswald.de/~dek1/index.html


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Politik, Recht
    regional
    Studium und Lehre
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).