idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Magazin
Teilen: 
29.05.2008 10:45

Neues Ranking: WHU beste private Wirtschaftshochschule Deutschlands

Torben Trupke M. A. Stach's Kommunikation & Management GmbH
WHU - Otto Beisheim School of Management

    Die Personalverantwortlichen der deutschen Wirtschaft stellen der WHU - Otto Beisheim School of Management ein Spitzenzeugnis aus: Die Hochschule belegt den vierten Platz im Bereich Betriebswirtschaft des neuen Rankings von Junger Karriere, Handelsblatt und WirtschaftsWoche. Keine andere Privathochschule schaffte es auf die vorderen Plätze - nur die staatlichen Hochschulen Mannheim, Köln und Münster erzielten bessere Ergebnisse.

    5000 Personaler aus allen Branchen waren aufgefordert, die besten deutschen Unis zu wählen. Die Teilnehmer der Umfrage mussten Fragen zu Jobaussichten, bevorzugten Fachrichtungen und gewünschten Qualifikationen von Bewerbern beantworten. Sie sollten die Universitäten und Fachhochschulen benennen, die ihrer Ansicht nach in einem Fach die besten Absolventen ausbilden. Darüber hinaus wurden die Personalchefs gebeten, pro Fach die besten Universitäten und Fachhochschulen anzugeben.
    Ein besonderer Schwerpunkt lag auf der Bewertung der neuen Bachelor- und Master-Abschlüsse.

    Der aktuelle Erfolg unterstreicht die Wachstumsstrategie der WHU, die sich in den kommenden Jahren unter Europas Top-Hochschulen etablieren will.
    Bis 2011 soll sich die Zahl der Studenten fast verdoppeln, die der Lehrstühle auf 30 steigen.

    Die Ergebnisse des Rankings werden am 30. Mai in der Juni-Ausgabe der Jungen Karriere veröffentlicht.

    WHU - Otto Beisheim School of Management

    Die WHU - Otto Beisheim School of Management ist eine international ausgerichtete, privat finanzierte Wirtschaftshochschule. Seit ihrer Gründung ist die WHU Vorbild für zukunftsorientierte Forschung und Lehre auf dem Gebiet der Betriebswirtschaft.

    Das Studienangebot umfasst ein Bachelor- und Masterprogramm, ein Vollzeit MBA-Studium, das Kellogg-WHU Executive MBA-Programm und den Bucerius/WHU Master of Law and Business (MLB). Damit werden ca. 500 Programmteilnehmer jährlich erreicht. Hinzu kommen maßgeschneiderte Programme für Führungskräfte, die sich den individuellen Bedürfnissen der Unternehmen anpassen.

    Die WHU besitzt das Promotions- und Habilitationsrecht. Ihr internationales Netzwerk umfasst über 150 Partnerhochschulen zum Austausch von Dozenten und Studenten sowie Forschungskooperationen auf allen Kontinenten. Die WHU lässt sich regelmäßig durch EQUIS und FIBAA zertifizieren und ist Mitglied der renommierten Akkreditierungsinstitution AACSB - das garantiert eine exzellente Qualität der Studiengänge und einen hohen Grad an Internationalisierung.

    Als einzige deutsche Privathochschule gehört die WHU außerdem der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) an. In nationalen wie internationalen Ranglisten nimmt die WHU - Otto Beisheim School of Management stets Spitzenplätze ein - zuletzt beim CHE-Ranking 2008.

    Für die Zukunft verfolgt die WHU eine konsequente Wachstumsstrategie. Die Zahl der Lehrstühle wird sich bis 2011 auf 30, die der Studenten von 500 auf 800 erhöhen. Ziel der WHU ist es, sich unter den Top-Hochschulen Europas zu etablieren.

    Pressekontakt:

    Stach's Kommunikation & Management GmbH
    Daniela Naar, Torben Trupke

    Tel.: + 49 69 976713-40/-15
    Fax: +49 69 976713-33
    E-Mail: daniela.naar@stach-s.de
    torben.trupke@stach-s.de


    Weitere Informationen:

    http://www.whu.edu
    http://www.karriere.de


    Bilder

    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Wirtschaft
    überregional
    Studium und Lehre, Wissenschaftliche Publikationen
    Deutsch


     

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).