idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
31.05.2008 12:57

Prof. Dr. Ursula Gather neue Rektorin der Technischen Universität Dortmund

Ole Lünnemann Referat für Öffentlichkeitsarbeit
Technische Universität Dortmund

    Nach der einstimmigen Wahl des Hochschulrates und der Bestätigung durch den Senat heute, am 31.05.2008, wird Prof. Dr. Ursula Gather die neue Rektorin der Technischen Universität Dortmund. Als erste Frau wird sie voraussichtlich zum 01.09.2008 ihr Amt antreten und dem jetzigen Rektor Prof. Eberhard Becker folgen. Mit Prof. Gather wurde eine Statistikerin gewählt, die seit zehn Jahren einen interdisziplinären Sonderforschungsbereich in Dortmund führt und bereits als Prorektorin, Senatorin und Dekanin wirkte. Sie wurde 1986 von der RWTH Aachen nach Dortmund berufen und erhielt mit 34 Jahren den mit damals 850.000 DM dotierten Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Preis.

    Die Wahl fand erstmals nach der neuen Grundordnung der TU Dortmund statt. Der Entscheidung voraus ging das Verfahren einer Findungskommission, die aus Mitgliedern von Hochschulrat und Senat bestand. Aus einer Reihe externer und interner Bewerber schlug die Kommission nur eine Kandidatin dem Hochschulrat vor, die dann am 30.05.08 von diesem einstimmig gewählt wurde. Nachdem Prof. Gather dem Senat ihre Vorstellungen präsentiert hatte, bestätigte dieser sie mit überwältigender Mehrheit.
    Prof. Gather verglich bei ihrer Präsentation die Universität mit einem Park, der sehr gut angelegt sei, in dem vieles prächtig gedeihe, der aber auch gepflegt und ständig erneuert werden müsse. Sie will das neue Motto der TU "Mensch und Technik" mit Leben füllen, kooperative Spitzenforschung stärken und die Rolle der TU in der Technologieregion Dortmund weiter ausbauen.
    Der Vorsitzende des Hochschulrats der TU Dortmund, Prof. Dr. Ernst Rank, sagte zur Wahl: "Der Hochschulrat ist glücklich, mit Frau Prof. Gather eine Rektorin gefunden zu haben, die in ausgezeichneter Weise den sehr hohen Anforderungen entspricht, die mit diesem Amt verbunden sind. Ich freue mich auch ganz persönlich auf die Zusammenarbeit und bin sicher, dass sich die TU Dortmund unter Frau Gathers Leitung weiter hervorragend entwickeln wird."
    Prof. Dr. Ursula Gather, C4-Professorin und Leiterin des Instituts für Mathematische Statistik und Industrielle Anwendungen, ist eine erfahrene Forscherin und Wissenschaftsmanagerin. Gemeinsam mit Medizinern arbeitet sie z. B. an der Verbesserung von Alarmsystemen auf Intensivstationen. Sie hatte Gastprofessuren an der Yale University, in Melbourne und Lille inne, ist stellvertretende Vorsitzende des Senats des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt und in Vorständen diverser Wissenschaftsorganisationen. Unter anderem ist sie die Vorsitzende des Fachkollegiums Mathematik der Deutschen Forschungsgemeinschaft, im Council des International Statistical Institutes, im Executive Committee der Bernoulli Society und Vorsitzende des Fördervereins des Mathematischen Forschungsinstituts Oberwolfach. Gather ist besonders stolz darauf, dass fünf ihrer Habilitanden heute selber Hochschullehrer sind.
    Ursula Gather wurde in Mönchengladbach geboren, ist mit einem Unternehmer verheiratet und Mutter von zwei Söhnen.


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    fachunabhängig
    überregional
    Personalia
    Deutsch


    Prof. Dr. Ernst Rank. Vorsitzender des Hochschulrates, Prof. Dr. Ursula Gather, neugewählte Rektorin, Prof. Dr. Eberhard Becker, amtierender Rektor der TU Dortmund. Im Hintergrund: Prof. Dr. Manfred Bayer, Vorsitzender des Senats


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay