idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
11.06.2008 13:58

Bewerben für die "Welt:Klasse" bis zum 30. September

Bernd Frye Pressestelle
Private Universität Witten/Herdecke gGmbH

    Die "Stiftung Welt:Klasse", eine Initiative an der Universität Witten/Herdecke, ermöglicht Schülern Studienaufenthalte in Entwicklungs- und Schwellenländern

    Nicht gerade alltägliche, dafür umso lehrreichere und spannendere Auslandsaufenthalte organisiert die "Stiftung Welt:Klasse". Das aus einer studentischen Initiative an der Universität Witten/Herdecke hervorgegangene Projekt ermöglicht Schülern Studienreisen in Schwellen- und Entwicklungsländer. Jugendliche der oberen Jahrgangsstufen verbringen in Viererteams einen Monat in Staaten wie Thailand, China oder Indien, leben dort in Gastfamilien und arbeiten mit gleichaltrigen Einheimischen an sozialen Projekten, beispielsweise der Aufforstung von Wäldern. Daneben stehen Recherchen zu länderspezifischen Themen auf dem "Auslandsstundenplan". Um eine Teilnahme im Schuljahr 2009/2010 können sich interessierte Schulen noch bis zum 30. September 2008 bewerben.

    Zu den Besonderheiten der "Welt:Klasse" zählt: Mit Hilfe moderner Medien wird der Globus zum Klassenzimmer. Die deutschen Schülerteams halten aus der Ferne Kontakt zu ihren Heimatschulen. Sie berichten in regelmäßigen Abständen per Videoschaltung übers Internet in die Klassenzimmer. Durch das Projekt sollen die Schüler anschaulich für globale Zusammenhänge und regionale Unterschiede in einer wirtschaftlich zusammenwachsenden Welt sensibilisiert werden. Als "Multiplikatoren" fördern sie die Einsicht in die gesellschaftlichen Herausforderungen einer globalisierten Welt und leisten damit auch in der Zukunft einen Beitrag zu ihrer Lösung. Die Lernaufenthalte bilden motivierende und langfristige Impulse, um Themen wie Globalisierung, fremde Kulturen und soziales Engagement im Schulunterricht zu vertiefen.

    Pro Klassenstufe und Schuljahr können zwölf Schüler, die dann drei Projektteams bilden, teilnehmen. Bisher sind 24 Schüler mit der "Stiftung Welt:Klasse" unterwegs gewesen - vom Oberhausener Elsa-Brandström-Gymnasium und von der Rudolf-Steiner-Schule aus Gröbenzell bei München. Für das Schuljahr 2008/2009 zusätzlich ausgewählt sind das Städtische Gymnasium Sundern, Sauerland, das Hainberg-Gymnasium aus Göttingen und die Bielefelder Gesamtschule Stieghorst. Die "Stiftung Welt:Klasse" ist auf die finanzielle Förderung durch private Sponsoren angewiesen. Zusammen mit den kooperierenden Schulen will das als gemeinnützig anerkannte Projekt zunehmend auch im regionalen Umfeld der Schulen Unterstützer gewinnen. Ein gelungenes Bespiel ist das sauerländische Sundern. Dort finanzieren lokale Mittelständler die Teilnahme des Städtischen Gymnasiums am "Welt:Klasse"-Programm. Sie haben ein besonderes Interesse daran, dass sich die jungen Menschen der Region flexibel und verantwortungsvoll in einer globalisierten Welt bewegen.

    Die "Stiftung Welt:Klasse" hat bereits zahlreiche Würdigungen und Auszeichnungen erhalten. So gehört sie im Jahr 2008 zu den Gewinnern der Standortinitiative "Deutschland - Land der Ideen" unter Schirmherrschaft des Bundespräsidenten. Gründer des Projekts ist der Wittener Wirtschaftsstudent Matti Spiecker. Er zählte bereits zum Team der viel beachteten "Expedition Welt", in dessen Rahmen er mit zwei Kommilitonen für achteinhalb Monate rund um den Erdball reiste. Das Ziel waren sozial handelnde Unternehmerpersönlichkeiten. Ein Besuch galt dem späteren Friedensnobelpreisträger Muhammad Yunus. Auch bei der "Expedition Welt" waren Internet- und Videokonferenzen mit deutschen Schulen Teil der Reise. So konnten die Schüler fremde Kulturen und Lebenswelten "live" miterleben und Persönlichkeiten kennenlernen, die sich vor Ort mit nachhaltigen Projekten für die Lösung gesellschaftlicher Probleme einsetzen.

    Bewerbungsunterlagen und weitere Infos für die Teilnahme an der "Stiftung Welt:Klasse" gibt es unter: http://www.stiftung-weltklasse.de/49.0.html

    Kontakt: Matti Spiecker,
    0163-8687877, ms@stiftung-weltklasse.de


    Weitere Informationen:

    http://www.stiftung-weltklasse.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Biologie, Gesellschaft, Meer / Klima, Umwelt / Ökologie, Wirtschaft
    überregional
    Buntes aus der Wissenschaft, Forschungs- / Wissenstransfer
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay