idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Instanz:
Teilen: 
07.11.2000 13:57

Klimastation der Fachhochschule Jena auf www.jenaonline.de - Interesse an Wetterdaten steigt

Annette Leucke Marketing und Kommunikation
Fachhochschule Jena

    Die Klimatologische Messstation der Fachhochschule Jena registriert nunmehr seit über 16 Monaten das lokale Wettergeschehen. Für viele sehr verschiedene Bereiche sind die gesammelten Daten hilfreich. So häufen sich die Anfragen von Einzelpersonen, Einrichtungen, Ingenieurbüros, Schulen oder ortsansässigen Firmen. Zum Vergleich dienen langjährige Mittelwerte aus der Periode 1961-90, die freundlicherweise von der Klimastation im Schillergäßchen zur Verfügung gestellt wurden.

    Sowohl Planer von Solaranlagen, als auch die Stadtwerke erkundigten sich nach den Werten für die Globalstrahlung. Dabei sind nicht nur Monatssummen interessant, sondern ebenso die Wechselwirkung mit anderen Wettererscheinungen wie Lufttemperatur und Feuchte.
    Um fundierte Aussagen zum Themenkreis Globalstrahlung und Sonnenenergie machen zu können, nutzte die Klimastation Ende Oktober für zwei Wochen die Mitarbeit von Matthias Reiche von der Jenaplan-Schule, der hier sein Betriebspraktikum absolvierte.

    Im Bereich Technologie ging es mehrfach um Korrelation zwischen Schwankungen von Temperatur, Feuchte
    oder Luftdruck und Unregelmäßigkeiten im Produktionsprozess. Besonders empfindlich sind kontinuierlich
    arbeitende Anlagen z.B. bei der Glasschmelze. Hier ist eine hohe zeitliche Auflösung gefragt.

    Mit Tagesmittelwerten und den dazu gehörigen Extrema ist hingegen demjenigen geholfen, der sich mit phenomenologischen Beobachtungen beschäftigt. Für Tipps zur Barometereinstellung waren u.a. Augenoptiker dankbar, die solche Geräte oft in ihrem Sortiment führen. Konkrete Niederschlagsdaten konnten Baufirmen bei der quantitativen Beurteilung von Schichtenwasser und der damit verbundenen Sicherung von Hängen und Baugruben nutzen.

    Pünktlich zum Tag der Forschung erschien im Zusammenwirken mit dem Bereich Öffentlichkeitsarbeit ein Faltblatt mit allgemeinen Informationen zur Klimastation. Ganz neu ist die Erweiterung der Internetangebote: Neben der Datenbank auf den eigenen Webseiten (von denen die Presse bereits im April berichtete), besteht seit Anfang der Woche eine Verknüpfung mit Jena Online! Die aktuellen Wetterdaten (Lufttemperatur, Luftfeuchte, Niederschlag, Windgeschwindigkeit, Luftdruck, Globalstrahlung) sind in die Startseite von Jena Online (www.jenaonline.de) integriert und werden alle 10 Minuten automatisch erneuert. Die Gestaltung dieser Wetterinformation ist angenehm dezent. Ergänzt wird das neue Angebot durch eine kurze Erläuterung der präsentierten Daten. Bei ausführlicherem Interesse hilft der Link zur Fachhochschule weiter. Über die Zusammenarbeit mit Jena Online hoffen die Betreiber der Klimastation dem steigenden Interesse gerecht zu werden, aber auch einen Beitrag zu leisten, die regionalen Angebote noch attraktiver zu machen.

    Um Missverständnissen vorzubeugen sei hier noch einmal bemerkt, dass sich die Klimastation der FH Jena mit der Archivierung von Klimadaten sowie mit messtechnischen Fragen, aber nicht mit Wetterprognosen beschäftigt.

    Aktuelle Klimadaten finden Interessenten rund um die Uhr unter http://wetter.mb.fh-jena.de/station . Für Rückfragen steht Dipl.-Physiker Bernhard Kühn, Fachhochschule Jena, zur Verfügung: 0 36 41 / 205 309 oder
    klima@fh-jena.de.


    Weitere Informationen:

    http://wetter.mb.fh-jena.de/station


    Bilder

    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    fachunabhängig
    überregional
    Buntes aus der Wissenschaft, Forschungsprojekte
    Deutsch


     

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).