idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Instanz:
Teilen: 
14.11.2000 09:59

Ausgezeichnete Aerosolforscher

Beate Kostka M. A. Presse- und Informationsstelle, Standort Duisburg
Gerhard-Mercator-Universität Duisburg (bis 31.12.2002)

    Dass die Universität Duisburg zu den führenden Zentren in der Aerosolforschung zählt, wurde kürzlich auf der europäischen Aerosolkonferenz in Dublin bestätigt. Unterstrichen wurde dies auch durch die Auszeichnung zweier Duisburger Aerosolforscher.

    Dr. Frank Einar Kruis konnte den Smoluchowski Award 2000 entgegen nehmen, den die Gesellschaft für Aerosolforschung ausgezeichneten jungen Wissenschaftlern verleiht. Der mit 3.000 DM dotierte Preis würdigt bedeutende Beiträge, die einen Brückenschlag leisten zwischen der Aerosolforschung und den Materialwissenschaften. Herr Kruis hat sich insbesondere für die Entwicklung und Modellierung von Aerosolreaktoren zur Herstellung von feinsten Pulvern eingesetzt. Eins seiner Modelle, das die Sinterung von Aerosolteilchen beschreibt, wird auch bereits in der Industrie häufig angewandt.

    Prof. Dr. Heinz Fißan wurde in Dublin die seltene Ehre zuteil, zum Ehrenmitglied der Gesellschaft für Aerosolforschung (GAeF) ernannt zu werden. Damit würdigt die GAeF vor allem die langjährige erfolgreiche Tätigkeit Prof. Fißans in Forschung und Lehre sowie die Förderung der Wissenschaft und Technik in der Aerosolforschung. Prof. Fißan war zuvor Generalsekretär und Präsident der GAeF.


    Weitere Informationen:

    http://www.uni-duisburg.de/FB9/AMT/


    Bilder

    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Elektrotechnik, Energie, Informationstechnik, Maschinenbau
    überregional
    Personalia
    Deutsch


     

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).